Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Ortsbeirat beklagt Holzraub vor Osterfeuer

Dierkow Ortsbeirat beklagt Holzraub vor Osterfeuer

Mehr als die Hälfte des Brennmaterials gestohlen

Dierkow. Das Osterfeuer hat in Dierkow nicht nur für Freude gesorgt. Weniger als die Hälfte des geplanten Holzes konnte verbrannt werden. Mehrfach wurde Brennmaterial von Unbekannten gestohlen. „Nach dem Abladen wurde etwa ein Drittel und in der Nacht vor dem Feuer wurde erneut ein Drittel geklaut“, sagt Uwe Friesecke (CDU), Ortsbeiratsvorsitzender von Dierkow Ost/West, bei der Sitzung am Dienstag. „Wir sind enttäuscht“, betont er. Das Amt für Stadtgrün habe gutes Holz geliefert. Ein Lkw und ein Hänger waren voll beladen. „Ich schätze, es waren etwa sechs bis zehn Kubikmeter Holz“, so Friesecke. Dass jemand damit etwas bauen könne, bezweifelt er. „Es ist alt und taugt nur für ein Feuer.“

 

OZ-Bild

Uwe Friesecke

Quelle: Axel Büssem

So war das Osterfeuer gegen 20 Uhr heruntergebrannt. Schon gegen 22 Uhr waren die Aufräumarbeiten beendet. „Das ist unmöglich, wir machen das ehrenamtlich“, sagt er aufgebracht. Anzeigen wolle man den Diebstahl nicht. Er mahnt die Einwohner, aufmerksam zu sein. Vorerst will man an das Gewissen der Täter appellieren, es nicht zu wiederholen. Beim nächsten Mal werde man Anzeige erstatten. „Die Veranstaltung an sich war schön. Mehr als 600 Leute kamen zu unserem zehnten Osterfeuer“, fasst er zusammen. Auch der Ortsamtsleiter Wolfgang Westphal stimmt dem zu. „Wir werden die Tradition fortführen, aber über die Sicherung müssen wir uns Gedanken machen.“

Von jh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Meister? Körners Tore sollen helfen

Rostocker Robben peilen in der Beachsoccer-Endrunde in Warnemünde den zweiten Titel 2017 an