Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ostseeanrainer: Monarchen und Integration zum Dinner

Ostseeanrainer: Monarchen und Integration zum Dinner

Anlässlich der Konferenz der Union der Ostseestädte hat der Oberbürgermeister typisch Deutsches im Lokschuppen servieren lassen

Voriger Artikel
Entwarnung nach Bombenalarm: Hauptbahnhof stundenlang gesperrt
Nächster Artikel
Bombenalarm in Rostock bremst Zugverkehr in ganz MV aus

Der polnische Vize-Bürgermeister von Danzig, Piotr Grzelak (l.), wartet noch auf Flüchtlinge im eigenen Land, während bei Aldo Iskra in Schweden schon viele sind.

Wie kann man Besuchern aus neun Ländern — alle Ostseeanrainer — typisch Deutsches näher bringen? Mit einem Essen! OB Roland Methling hat anlässlich der Konferenz der Union der Ostseestädte (Union of the baltic cities — UBC) mit Hauptthema „Flüchtlinge“ alle Teilnehmer zum Schlemmen in den Lokschuppen eingeladen.

OZ-Bild

Anlässlich der Konferenz der Union der Ostseestädte hat der Oberbürgermeister typisch Deutsches im Lokschuppen servieren lassen

Zur Bildergalerie

ROS TALK

Claudia Tupeit berichtet aus

Rostocks Szene. ☎ 365410

rostalk@ostsee-zeitung.de

Zu Blutwurst, Pumpernickel und Rote Bete bei der Vorspeise haben sich der Pole Piotr Grzelak , Vize-Bürgermeister in Danzig, und Aldo Iskra aus Schweden über Flüchtlingszahlen unterhalten. Während der eine von Maßnahmen der politischen Riege in Stockholm, den Flüchtlingsstrom zu begrenzen, spricht, zeigt sich der andere besorgt, dass „echte Flüchtlinge“

gar kein Thema im Land seien. „Noch nicht,“, betont Grzelak, „aber wir sollten vorbereitet sein und von Ländern wie Schweden und Deutschland lernen.“ Dass es bei einigen Unionsmitgliedern kaum, bei anderen viele Flüchtlinge gibt, sei für die Debatte nicht wichtig, sagt Karin Wohlgemuth , die als Rathausmitarbeiterin die Konferenz monatelang organisierte. „Wir reden darüber, was wir voneinander lernen und wie wir Flüchtlinge integrieren können. In politische Systeme mischen wir uns nicht ein.“

Bei üppiger Fleischauswahl, Kartoffeln und Pilzen gibt es an den Tischen aber auch noch andere Themen. Der Norweger Jørgen Kristiansen , UBC-Vorstandsmitglied, plaudert aus, dass er mit der Mutter von Kronprinzessin Mette-Marit zusammengearbeitet hat und zeigt Handyfotos vom Sommerhaus der Nachwuchsmonarchen.

Beim Dessert kommt mit Crème brûlée Frankreich in die Münder. Da entspannt auch Ivana Stijelja : Als Rathauspraktikantin hat die Kroatin eifrig alles mitorganisiert.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reutershagen
Moderator Olli und Leiterin Bärbel Haase freuen sich mit den Kindern aus der Kita „Flotte Waldkäfer“ über den Gewinn.

Elf Vorschulkinder der Kita „Flotte Waldkäfer“ warteten gestern gespannt auf das Team von Radio Teddy. Die Kita ist einer von zwei Rostocker Kindergärten, die vom Radiosender ausgezeichnet wurden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Auto im Gleisbett: Molli fällt aus

Erneut Unfall am Alexandrinenplatz / Bäderbahn wird in Heiligendamm gestoppt