Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Ostseeforscher auf Expedition vor Afrika

Rostock Ostseeforscher auf Expedition vor Afrika

Fünf Wochen lang waren 27 deutsche und afrikanische Wissenschaftler und Studenten, darunter fünf vom Leibniz-Instituts für Ostseeforschung Warnemünde, an Bord des deutschen Forschungsschiffs „Meteor“ unterwegs.

Voriger Artikel
Gastro zeigt Küchen der Zukunft
Nächster Artikel
Schwangere nach Glätte-Unfall in Krankenhaus

Das Forschungsschiff „Meteor“ gehört der Bundesrepublik Deutschland. (Archivfoto)

Quelle: Ralf Prien

Rostock. Mitarbeiter des Leibniz-Instituts für Ostseeforschung Warnemünde (IOW) erforschen den tropischen Atlantik: Fünf Wochen lang waren 27 deutsche und afrikanische Wissenschaftler und Studenten, darunter fünf vom IOW, an Bord des deutschen Forschungsschiffs „Meteor“ auf Expedition an der Südwestküste Afrikas.

Rund um die Uhr wurden die Wassertemperaturen und die Meeresströmungen vor der Küste gemessen. Ziel dieser Forschungen ist es unter anderem, das Wetter genauer vorhersagen zu können. Die Auswertung der Expeditionsdaten wird etwa ein Jahr in Anspruch nehmen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nur fünf Dorsche pro Tag: Angelkutter stehen vor dem Aus

Paul Möller aus Rostock

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Haffdroom“ kann geplant werden

In der Gemeinde Am Salzhaff entsteht neuer Ferienpark auf ehemaligem Stallgelände