Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Parkvertrag geht zurück in die Ausschüsse

Graal-Müritz Parkvertrag geht zurück in die Ausschüsse

Pläne für das Gelände am Hotel Zur Seebrücke in Graal Müritz sollen nochmal diskutiert werden

Graal-Müritz. . Die Ausschüsse der Graal-Müritzer Gemeindevertretung werden sich noch einmal mit dem städtebaulichen Vertrag zum Park am neuen Hotel an der Seebrücke beschäftigen müssen. Die Gemeindevertreter entschieden sich in ihrer Sitzung am Donnerstag im Rathaus mehrheitlich für diese Lösung.

Vor allem war nach ihrer Ansicht die Zuwegung zu dem Grundstück noch nicht geklärt, andererseits wurde nun überraschend vorgeschlagen, dem Investor das Parkgrundstück zu verkaufen. Nun soll die Gesamtsituation noch einmal diskutiert werden.

Der Park ist im Zuge des Neubaus des Hotels Zur Seebrücke der IBS-GmbH entstanden. Nach dem Willen der Gemeindevertretung soll der Park öffentlich zugänglich sein. Die Kosten in Höhe von 150000 Euro sollten bei der Parkgestaltung nicht überschritten werden, die Gemeinde soll zu 50 Prozent beteiligt werden.

Einen genauen Blick soll der Ausschuss für Wasser, Straßen- und Wegebau auf den Grünstreifen am Bürgersteig vor dem Hotel Zur Seebrücke werfen. Dort muss die IBS den Bürgersteig erneuern, nachdem er während der Bauarbeiten an dem Projekt stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Fachleute des Ausschusses sollen nun darauf achten, dass dort eine planerische Einheit entsteht.

Ladesäulen für E-Autos Auf Kraftfahrer, die mit Elektroautos unterwegs sind, wollen sich auch die Graal-Müritzer einstellen. Die Stadtwerke Rostock sind mit dem Wunsch an die Kommune herangetreten, zwei Ladesäulen errichten zu dürfen. In ihrer Sitzung am Donnerstag stimmten die Gemeindevertreter dem Vorhaben grundsätzlich zu. Strittig allerdings ist noch der Standort der Ladesäulen. Der Ort und die technischen Anforderungen an die Geräte sollen später genauer bestimmt werden. In einer ersten Überlegung war der Parkplatz gegenüber dem Haus des Gastes ins Auge gefasst worden.

msc

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Geschäftsführer Mirko Ohm (l.) und Tischler Sven Lehr in der Werkstatt der Marlower Möbel GmbH. FOTOS: ANIKA WENNING

Unternehmen beliefert Schulen, Kitas und Privatkunden / Aufträge auch aus Dubai / Fachkräfte fehlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
OZ-Neujahrsempfang: MV – unser Land als Wahlheimat

400 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport diskutierten in Rostock über die Flüchtlingskrise, die auch in diesem Jahr ein zentrales Thema in allen Medien sein wird.