Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Pastor verabschiedet sich mit Gottesdienst

Stadtmitte Pastor verabschiedet sich mit Gottesdienst

Tilman Jeremias wird neuer Pastor für Mission und Ökumene im Kirchenkreis Mecklenburg

Voriger Artikel
Pastor verabschiedet sich mit Gottesdienst
Nächster Artikel
MV zeigt guten Biss – aber bei Kindern gibt es Defizite

Tilman Jeremias (r.) bei seinem letzten Gottesdienst als Pastor der Marienkirche, daneben Bürgerschaftspräsident Wolfgang Nitzsche (l.) und Juri Rosov, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde.

Quelle: Fotos: Ove Arscholl

Stadtmitte. Letzter Gottesdienst für Tilman Jeremias (50): Der Pastor beendet nach 13 Jahren seine Arbeit für die Rostocker Innenstadtgemeinde und wird neuer Pastor für Mission und Ökumene im Kirchenkreis Mecklenburg. Der Kirchenkreisrat hat den Theologen für acht Jahre in das neue Amt berufen. Er wird als Nachfolger von Jens-Peter Drewes antreten.

OZ-Bild

Tilman Jeremias wird neuer Pastor für Mission und Ökumene im Kirchenkreis Mecklenburg

Zur Bildergalerie

Die Marienkirche war gestern Nachmittag gut gefüllt, als Tilman Jeremias zum letzten Mal zum Altar schritt und den Gottesdienst abhielt. Anwesend waren auch viele Wegbegleiter, unter anderem Juri Rosow, Vorsitzender der Rostocker Jüdischen Gemeinde. Jeremias sprach gestern Nachmittag von einem besonderen Tag. „In mir herrscht Demut und Trauer. Ich habe mit vielen unterschiedlichen interessanten Menschen zusammenarbeiten können. Ich empfinde eine große Dankbarkeit, im Herzen in Rostocks gearbeitet zu haben“, sagte er. Vor allem dankte er den ehrenamtlichen Mitarbeitern der Gemeinde und seinem Team.

Wulf Schünemann, Propst des Kirchenkreises Rostock, würdigte seine Arbeit in den vergangenen 13 Jahren. Er habe das Gemeindeleben geprägt, habe Gottesdienste auf der Hanse Sail abgehalten oder sich beim G8-Gipfel 2007 eingebracht. Tilman Jeremias schwenkte damals riesige Luftballons mit Unterschriften für die „Erlassjahr“-Kampagne der Kirchen, mit dem Ziel, dass die G8-Staaten Entwicklungsländern illegitime Schulden erlassen. Also Gelder, die in Afrika nie beim Volk ankamen, weil sie in falsche Kanäle gerieten. Wulf Schünemann lobte auch seinen Einsatz für die Gemeinde.

Unter seinem Mitwirken seien 2003 zum ersten Mal Städtebaufördermittel für die sanierungsbedürftigen Portalfenster geflossen. In seiner Zeit als Pastor wurde die Marien-Turmuhr wieder saniert. Auch die mehr als 400 Jahre alte Kanzel in der Marienkirche erstrahlt wieder in neuem Glanz. Die Kanzel sei für Pastor Tilman Jeremias eines der bedeutendsten Objekte der Kirche.

Auch die Rostocker Bürger hatte der Pastor mit seiner Arbeit begeistert. „Die Stimmung ist gemischt. Natürlich freue ich mich für ihn, dass er jetzt neuen Aufgaben nachgehen kann. Aber ich konnte mir für die Innenstadtgemeinde keinen besseren Pastor vorstellen“, sagt die Rostockerin Elisabeth Ellner (71). Regelmäßig sei sie zu seinen Gottesdiensten gegangen. „Er war in seiner Art erfrischend. Ich hing an seinen Lippen, wenn er geredet hat“, so die Rentnerin. „Ich kannte ihn schon, da war er noch Pfarrer in Schwaan. Er hatte seine entschlossene Art auch nach seinem Wechsel nach Rostock beibehalten. Bemerkenswert war, dass er bei vielen Sanierungen der Kirche maßgeblich beteiligt war und sie vorangetrieben hat“, sagt der Rostocker Max Braatz.

In der kommenden Woche wird Tilman Jeremias seine neue Tätigkeit im Zentrum Kirchlicher Dienste aufnehmen. Jeremias sei engagiert in der konfessionellen Ökumene und im interreligiösen Dialog, hieß

es. Er habe Erfahrungen mit Partnerschaften in den Niederlande und in Tansania. Er wird künftig im Rostocker Zentrum für Kirchliche Dienste arbeiten. Sein Nachfolger soll im Februar vorgestellt werden. Bis dahin wird Pastor Reinhard Scholl die Gottesdienste übernehmen.

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Essen

Vor fünf Jahren starb James Rizzi. Seine fröhlichen Gesichter sind jetzt auch in zwei Kirchenfenstern in Essen zu sehen. An diesem Sonntag werden sie eingeweiht. Zu sehen ist: Die frohe Botschaft.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Rostock drängt ins Geschäft der Fähr-Reederei

Das Rathaus will die Linie zwischen Hohe Düne und Warnemünde übernehmen