Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
700 Millionen Euro: Bund spendiert MV neue Verkehrswege

Rostock/Wismar 700 Millionen Euro: Bund spendiert MV neue Verkehrswege

Am Mittwoch stellt Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) den neuen Bundesverkehrswegeplan vor. MV ist mit 21 Projekten vertreten - unter anderem werden die Häfen Rostock und Wismar ausgebaut.

Voriger Artikel
Schleuse soll auf Denkmalliste
Nächster Artikel
Förderung für demokratisches Engagement

Allein für die Vertiefung des Seekanals vor Rostock will der Bund 100 Millionen Euro ausgeben.

Quelle: Norbert Fellechner

Rostock/Wismar. Die Bundesregierung will in den kommenden 15 Jahren mehr als 700 Millionen Euro in neue Straßen, Schienen und bessere Schifffahrtswege in Mecklenburg-Vorpommern investieren. Das geht aus dem neuen Bundesverkehrswegeplan hervor, den Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) am Mittwoch in Berlin offiziell vorstellen wird. Insgesamt stehen auf der Liste 21 Projekte aus MV. Das erfuhr die OZ vorab aus Regierungskreisen.

Gute Nachrichten gibt es unter anderem für Rostock: Seit Jahren kämpfen Stadt, Land und die Hafen- Gesellschaft Hero für einen Ausbau des sogenannten Seekanals. Bis spätestens 2030 will der Bund nun die Zufahrt zum Seehafen von bisher 14,5 auf 16,5 Meter Tiefe ausbaggern. Mit rund 100 Millionen Euro Baukosten ist dies das teuerste Verkehrsprojekt in MV. Auch in Wismar will der Bund die Zufahrt zum Hafen ausbaggern – auf 11,5 Meter Tiefe. Kosten: 80 Millionen Euro. 

Nach OZ-Informationen will der Bund zudem rund 500 Millionen Euro in neue Straßen im Nordosten investieren. Zu den wichtigsten Projekten zählen der Weiterbau der Autobahn 14 bei Ludwigslust und der zweite Bauabschnitt der neuen B 96 zwischen Samtens und Bergen auf Rügen. Die Insel-Hauptstadt soll zudem eine Ortsumgehung bekommen. Für die neue Trasse der B 196 plant der Bund 16,1 Millionen Euro ein. Sogar 94,5 Millionen Euro soll der Bau der neuen Ortsumgehung für Wolgast kosten. Mit Baukosten in Höhe von 35 Millionen Euro rechnet die Bundesregierung beim ebenfalls geplanten Bau einer Umgehung der B 105 für Mönchhagen und Rövershagen.

Von Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Der Bundestag will heute den Somalia-Einsatz der Bundeswehr um ein Jahr verlängern. Bis zu 20 deutsche Soldaten sollen weiterhin die EU-Mission zur Ausbildung der einheimischen Armee unterstützen.

mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Schauen und Staunen: Bilder-Festival am Ostseestrand

Am 16. Juni geht das Foto-Spektakel „Rostocker Horizonte“ in die dritte Runde. Bis Dienstag können Bilder eingereicht werden.