Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Autor hält Bürgerentscheid zur Nordkante für „linkes Ding“

Rostock Autor hält Bürgerentscheid zur Nordkante für „linkes Ding“

Die Frage, ob der Neue Markt in Rostock bebaut werden soll, kommt 15 Jahre zu spät, sagt Ortschronist Helmut Aude. Die Planungen seien längst abgeschlossen. Die Linke weisen Populismus-Vorwürfe zurück.

Voriger Artikel
Was heute wichtig wird in MV
Nächster Artikel
Mietpreisbremse für das ganze Land

Ortschronist Helmut Aude (73) steht hinter dem Rostocker Rathaus, auf dem Platz, der einst „Am Schilde“ hieß. Er hält den Bürgerentscheid zur Nordkanten-Bebauung für ein "linkes Ding".

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Kritik am Vorschlag der Linken, die Rostocker über die Bebauung der Nordkante des Neuen Marktes abstimmen zu lassen: „So ein Bürgerentscheid ist völlig überflüssig, jetzt, wo alle Messen gesungen sind“, sagt Ortschronist und Buchautor Helmut Aude (73). Der gebürtige Rostocker spricht von „einem linken Ding“. 

Der Städtebauliche Wettbewerb ist entschieden: Fünf Giebelhäuser könnten an der Nordkante entstehen. „Es geht nur noch um Details, wie die Gestaltung der Fassade“, sagt Aude. Gleichzeitig sei das Projekt viel mehr als nur die Nordkante. „Es geht um den Wiederaufbau eines Stadtquartiers mit insgesamt vier Baufeldern.“ Auf einem davon soll der dreieckige Platz „Am Schilde“ hinter dem Rathausanbau entstehen – für Aude ein ganz besonderer, niveauvoller Platz, wie er sagt.

Aude befürchtet, dass die Bebauung durch den Bürgerentscheid nicht nur verzögert, „sondern komplett verhindert“ werden könnte. Dann wären viel Zeit und Geld verloren. Mehr als 320 000 Euro wurden in die Planung investiert. Auch sei das Projekt in mehreren Bürgerforen vorgestellt worden.

Doch für Linken-Chefin Eva-Maria Kröger sind das eher Argumente, warum genau jetzt der ideale Zeitpunkt für einen Bürgerentscheid wäre. Gerade weil die Planungen nun so konkret seien und die Öffentlichkeit so umfassend informiert sei, könnten die Rostocker viel qualifizierter entscheiden, ob sie eine Bebauung wollten. „Vorher hätten wir nur über ungelegte Eier geredet“, so Kröger.

Von Wornowski, André

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen

Das Zentrum von Grevesmühlen nach der Eröffnung des Supermarktes am Bahnhof und der Markant-Schließung

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Meinung OZ-Stadtteil-Umfragen Ihre Meinung ist gefragt. Jeden Monat rücken wir einen anderen Rostocker Stadtteil und seine wichtigsten Thema in den Fokus. Auf unserer Umfrage-Seite wollen wir wissen, wie Sie zu Problemen, Projekten und Plänen in Ihrer Nachbarschaft stehen.
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
DCX-Bild
2:1 - Hansa siegt auswärts

Der Rostocker Drittligist setzt sich in Erfurt durch. Wegen des Verhaltens der Anhänger droht eine neue Strafe des DFB.