Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Bedarfsplan für Feuerwehr wird umgesetzt

REEZ Bedarfsplan für Feuerwehr wird umgesetzt

Nachdem die Gemeinde Dummerstorf ihren Feuerwehrbedarfsplan erarbeitet hat, geht es nun an dessen Umsetzung.

Reez. Nachdem die Gemeinde Dummerstorf ihren Feuerwehrbedarfsplan erarbeitet hat, geht es nun an dessen Umsetzung. Dafür stimmten am Dienstag die Dummerstorfer Gemeindevertreter einhellig in ihrer Sitzung im Feuerwehrgerätehaus in Reez. Die Verwaltung soll dabei mit dem Vorstand der Gemeindefeuerwehr zusammenarbeiten. Ziel ist es, „alle zehn Standorte bis auf Weiteres zu erhalten, wobei strukturelle Zusammenlegungen von Ortswehren mit Löschgruppe nicht ausgeschlossen sind“, heißt es in der Beschlussvorlage. „Dieses Konzept erarbeiten Feuerwehr und Politik gemeinsam“, erläutert Bürgermeister Axel Wiechmann im Nachgang zu der Entscheidung.

Die Verwaltung hatte zunächst den Vorschlag gemacht, alle zehn Ortswehren zu erhalten. Dies wurde jedoch bei den Diskussionen in den Gremien etwas abgeschwächt. Die Gemeinde hat sich jetzt auch Fachwissen von außen geholt, für die Umsetzung des Konzeptes hat sie einen Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr in Rostock zunächst auf ein Jahr zur zeitweiligen Mitarbeit engagiert.

msc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
DCX-Bild
mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Feierliche Immatrikulation an der Universität Rostock

Rund 3100 Studenten wurden am Freitag in Rostock neu immatrikuliert. Die Universität begrüßte die Neulinge in diesem Wintersemester mit einer Feier, bei der Bildungsministerin Birgit Hesse einen Festvortrag zur Bedeutung von Bildung hielt.