Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
„Büchner“-Fans trauern nach Untergang

Rostock „Büchner“-Fans trauern nach Untergang

Zu einer Mahnwache für das gesunkene Schiff haben sich etwa 50 Rostocker am Freitagabend im Stadthafen versammelt.

Voriger Artikel
Kompromiss beendet Streit zwischen Investor und Ortsbeirat
Nächster Artikel
Geld fehlt: Jede zweite Brücke bröckelt

Etwa 50 Freunde der gesunkenen „Georg Büchner“ haben sich am Freitagabend im Rostocker Stadthafen zu einer Mahnwache versammelt. Sie falteten am ehemaligen Liegeplatz des ehemaligen Frachters Papierschiffchen und setzten sie ins Wasser.

Quelle: Hannes Ewert

Rostock. Etwa 50 Freunde der gesunkenen „Georg Büchner“ haben sich am Freitagabend im Rostocker Stadthafen zu einer Mahnwache versammelt. Sie falteten am ehemaligen Liegeplatz des ehemaligen Frachters Papierschiffchen und setzten sie ins Wasser. Eingeladen hatte der Verein Maritimes Erbe.

Die „Georg Büchner“ war am Donnerstagabend gegen 20.25 Uhr bei der Überführung von Rostock nach Klaipeda (Litauen) in der Ostsee vor dem polnischen Danzig gesunken.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hagen

Klaus-Dieter Seegert aus Hagen

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Haffdroom“ kann geplant werden

In der Gemeinde Am Salzhaff entsteht neuer Ferienpark auf ehemaligem Stallgelände