Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Bund will Bahnhof in Bramow fördern

Bramow Bund will Bahnhof in Bramow fördern

Der Bahnhof Rostock-Bramow soll mit 1,087 Millionen Euro gefördert werden. „Bundesweit werden in den kommenden Jahren 108 kleine Stationen barrierefrei umgebaut“, ...

Bramow. Der Bahnhof Rostock-Bramow soll mit 1,087 Millionen Euro gefördert werden. „Bundesweit werden in den kommenden Jahren 108 kleine Stationen barrierefrei umgebaut“, sagt der Rostocker Bundestagsabgeordnete Peter Stein (CDU).

Von dem Maßnahmepaket der Koalitionsfraktionen und des Bundesministeriums für Verkehr und Infrastruktur profitieren Bahnhöfe mit weniger als 1000 Ein- und Aussteigern pro Tag. Im Fokus stehen Stationen, die in der Nähe von Seniorenheimen oder Werkstätten für Menschen mit Behinderungen liegen. „Wir wollen und dürfen diese kleinen Bahnstationen nicht vergessen. Sie sorgen mit ihrem Nahverkehrsangebot für die notwendige Mobilität für die Menschen auch in ländlichen Regionen“, sagt Stein. Der Bund übernimmt die Hälfte der Fördersumme und investiert 80 Millionen Euro. Die Ko-Finanzierung kommt von den Ländern.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neue OZ-Ratgeberserie: Wohnen in Greifswald
Haben ihre Traumwohnung gefunden: Marleen Spiller (27), Erik Nack (28) und Sohn Teo (1,5) wohnen in der Wiesenstraße.

Wer in Greifswald eine Wohnung sucht, braucht Geduld, Glück oder viel Geld / Der Leerstand liegt bei drei Prozent / Experten sprechen von Wohnungsmangel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Hausbesetzer sorgen für Polizei-Großeinsatz in der KTV

Etwa 50 junge Menschen haben am Samstag gegen den Abriss der alten Orthopädie in der Rostocker Ulmenstraße protestiert.