Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
CDU fordert Aussetzung der Stellplatzpflicht

Stadtmitte CDU fordert Aussetzung der Stellplatzpflicht

Um den Wohnungsbau zu beschleunigen, soll die aktuelle Stellplatzpflicht in der Hansestadt für fünf Jahre ausgesetzt werden.

Voriger Artikel
21 Baustellen: Millionen für mehr Sicherheit auf den Straßen
Nächster Artikel
Neues Beleuchtungskonzept: Stadt will Strom sparen

Daniel Peters (CDU)

Stadtmitte. Um den Wohnungsbau zu beschleunigen, soll die aktuelle Stellplatzpflicht in der Hansestadt für fünf Jahre ausgesetzt werden. Das fordert die Rostocker CDU.

Die Christdemokraten Daniel Peters und Helmut Schmidt wollen für den Schritt in ihrer Fraktion und in der Bürgerschaft werben: „Die Stadt hat bekanntgegeben, dass im Jahr 2035 mit mehr als 230

000 Einwohnern zu rechnen sei. Schon jetzt ist der Bedarf an Wohnraum enorm, die Leerstandsquote kaum noch die Bezeichnung wert. Wir brauchen bessere Rahmenbedingungen für den Wohnungsbau, wenn wir den erwünschten Zuzug in unsere Stadt bewältigen wollen“, sagt Peters.

Bislang muss pro Wohnung eine bestimmte Anzahl an Pkw-Stellplätzen geschaffen werden: „Das war im Kern vernünftig gedacht, allerdings ist die rechtliche Verpflichtung aktuell für den dringlichen Wohnungsbau hinderlich, weil Parkplatzflächen Kostentreiber sind und zudem Bürokratie verursachen“, so Schmidt.

„Durch eine zunächst zeitlich befristete und auf den innerstädtischen Bereich begrenzte Aufhebung der Stellplatzpflicht für den Wohnungsbau hat der Bauherr die Möglichkeit, nur so viele Stellplätze zu bauen, wie auch tatsächlich benötigt werden. Der Wohnungsbau wird vereinfacht und beschleunigt“, sagt Peters. Andere Städte, wie Hamburg, Berlin und Frankfurt am Main, seien diesen Weg bereits erfolgreich gegangen oder fingen damit an.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Schauen und Staunen: Bilder-Festival am Ostseestrand

Am 16. Juni geht das Foto-Spektakel „Rostocker Horizonte“ in die dritte Runde. Bis Dienstag können Bilder eingereicht werden.