Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Demos in Groß Klein: Polizei mahnt zur Besonnenheit

Rostock Demos in Groß Klein: Polizei mahnt zur Besonnenheit

Am Sonntagabend musste die Polizei erneut Auseinandersetzungen zwischen linken und rechten Gruppen im Rostocker Nordwesten verhindern. Der Konflikt um eine Unterkunft für minderjährige Flüchtlinge spitzt sich zu.

Voriger Artikel
Susanne Dräger ist neue Bürgermeisterin in Tessin
Nächster Artikel
No Brexit please: Viele Briten in MV wollen in EU bleiben

Seit Tagen gibt es in Groß Klein Demonstrationen für und gegen eine Unterkunft für junge Flüchtlinge (Archivbild von einer Demo am 3. Juni 2016).

Quelle: Andreas Meyer

Rostock. Der Rostocker Nordwesten kommt nicht zur Ruhe: Nachdem es bereits am Donnerstag und Freitag beinahe zu Zusammenstößen zwischen linken Gruppen und einer selbst ernannten, Asyl-kritischen Bürgerwehr gekommen war, musste die Polizei am Sonntag erneut in Groß Klein anrücken – und gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen den beiden Gruppen verhindern.

Nach Angaben der Polizei hatten sich am Sonntag gegen 18 Uhr zunächst rund 40 Mitglieder der organisierten rechten Szene auf den Weg zu der umstrittenen Unterkunft für unbegleitete jugendliche Flüchtlinge in Groß Klein gemacht. Rund 30 Mitglieder linker Gruppen versuchten den Marsch zu stoppen – zum Teil „schwer bewaffnet“. „Die Gruppe aus dem linken Spektrum trug Schutzbewaffnung sowie Schlaggegenstände mit sich. Etliche Personen waren vermummt“, so Polizeisprecherin Dörte Lembke.

Die Polizei musste die Gruppen mit einem Großaufgebot trennen. Die Beamten setzten 21 Personen aus dem linken Spektrum fest und nahm deren Personalien auf. „Wir haben Verfahren wegen Landfriedensbruch eingeleitet“, so Lembke. Nach dem dritten Demo-Abend binnen weniger Tage wurde Rostocks Polizei-Chef Michael Ebert gestern Abend deutlich: „Wir werden von keiner Seite Auseinandersetzungen im Stadtteil Groß Klein zulassen und weiterhin deutliche Präsenz zeigen.“ Ebert mahnte am späten Sonntagabend zur Ruhe und Besonnenheit im Stadtteil. am

Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Polizeikommissarin Jennifer Dummer und Polizeihauptmeister Klaus Czerwinski sind seit 2014 auf dem Darß unterwegs.

Acht Beamte der Polizeireviere Ribnitz-Damgarten und Barth werden bis September auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst mit dem Rad unterwegs sein

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Meinung OZ-Stadtteil-Umfragen Ihre Meinung ist gefragt. Jeden Monat rücken wir einen anderen Rostocker Stadtteil und seine wichtigsten Thema in den Fokus. Auf unserer Umfrage-Seite wollen wir wissen, wie Sie zu Problemen, Projekten und Plänen in Ihrer Nachbarschaft stehen.
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
DCX-Bild
900 Besucher bei OZ-Weihnachtsgala

Bereits zum 15. Mal veranstalteten die OSTSEE-ZEITUNG und die Rostocker Hochschule für Musik und Theater (HMT) die Benefizveranstaltung.