Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Drese: Gleichstellungsbeauftragte im Land sollen gestärkt werden

Rostock Drese: Gleichstellungsbeauftragte im Land sollen gestärkt werden

Laut Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) sind Führungspositionen oder Geld weiterhin in MV ungleich zwischen Frauen und Männern aufgeteilt.

Voriger Artikel
Rechtspopulismus fordert Böll-Stiftung heraus
Nächster Artikel
Landrat auf Pfaden der Kultur

Sozialministerin Stefanie Drese (SPD).

Quelle: Stefan Sauer/archiv

Rostock. Die Stellung von Gleichstellungsbeauftragten in den Kommunen Mecklenburg-Vorpommerns muss nach Ansicht von Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) gestärkt werden. Führungspositionen oder Geld seien weiterhin ungleich zwischen Frauen und Männern aufgeteilt: „Macht und Geld zugunsten der Männer und die unbezahlte Sorge- und Betreuungsarbeit zugunsten der Frauen“, kritisierte Drese am Montag beim Fachtag für kommunale Gleichstellungsarbeit in Rostock. Die Gleichstellungsbeauftragten müssten strukturelle geschlechtsspezifische Benachteiligungen aufdecken und abbauen. Dabei dürften sie nicht mit der Brechstange vorgehen. Sie müssten mit eingängigen Argumenten und plausiblen Lösungsvorschlägen überzeugen, betonte die Ministerin.

dpa/mv

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Elmenhorst

Gemeinde stellt sechsten Antrag / Finanzierung über ILER möglich

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Polizei
Jugendlicher Hacker steuert Bildschirme in Elektromarkt

Ein 16-Jähriger hat mithilfe einer Hacker-Anwendung TV-Bildschirme und Radiogeräte in einem Elektromarkt in Lambrechtshagen (Landkreis Rostock) ferngesteuert.