Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Gehlsdorfer wollen ihr Ufer verschönern

Rostock Gehlsdorfer wollen ihr Ufer verschönern

An der Warnow soll eine Promenade mit Gastronomie entstehen. Eine neue Studie zeigt neue Ideen - und die kommen bei der Stadt gut an.

Voriger Artikel
Kritik an Verlegung minderjähriger Flüchtlinge
Nächster Artikel
Stein lädt Unternehmer zur Tunesien-Reise

Der Gehlsdorfer Fähranleger und die Uferpromenade sollen verschönert werden.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Seit Jahren soll die Gehlsdorfer Uferpromenade an der Warnow verschönert werden, passiert ist bislang aber nichts. Nun könnte sich etwas bewegen. Architekten haben am Dienstag eine Studie vorgestellt, die Punkte enthält, „die Zukunft haben“, sagt Bausenator Holger Matthäus. Die Architekten setzen vor allem auf Gastronomie - Restaurant am Fähranleger und ein Café mit Tagungsmöglichkeiten. 2018 könnten bereits neue Beete gebaut werden. Oberbürgermeister Roland Methling lobt die Studie: „Die Studie gibt ein anschauliches Beispiel, wie sich die Attraktivität der Gehlsdorfer Uferzone in den kommenden Jahren erhöhen könnte.“

Philip Schülermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sternberg
Anja Koffmane (23) aus Rostock hat die acht Kilometer lange Tour durch das Warnow-Durchbruchstal von Sternberger Burg nach Eickhof (Kreis Ludwigslust-Parchim) gewählt.

Kanutouren im Warnow-Durchbruchstal starten am Campingplatz in Sternberg (Lankreis Ludwigslust-Parchim). Stromschnellen sorgen für kleine Abenteuer.

mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Urlauber würden Darßbahn begrüßen

OZ-Umfrage unter Feriengästen: Auto bliebe öfter stehen, aber die Fahrräder müssten mit.