Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Kritik von Bau-Innung: Die Hansestadt wird kaputt gespart

Rostock Kritik von Bau-Innung: Die Hansestadt wird kaputt gespart

Innungsmeister Rainer Bauer und Vorsitzender des Bauausschusses Frank Giesen kritisieren den Zustand der Straßen in der Hansestadt. Nur 1,9 Millionen Euro investiert Rostock in die Sanierungen von 720 Kilometer Straßennetz.

Voriger Artikel
Kritik von Bau-Innung: Rostock wird kaputt gespart
Nächster Artikel
TWG erwirbt Einkaufszentrum

Nach Angaben des Hafen- und Tiefbauamts Rostock, werden die Mittel der Stadt für Straßen konzentriert. Es wird vor allem dort eingesetzt, wo die Funktionsfähigkeit der Straße gefährdet ist oder dort, wo man eine Kooperationen mit Versorgungsträgern eingehen könne Unter anderem in der Wallstraße am Steintor arbeite die Stadt dafür mit Eurawasser zusammen. Die Bauarbeiten werden Ende Juni voraussichtlich beendet.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Die Straßen und Gehwege in Rostock werden immer schlechter. Rainer Bauer, Obermeister der Innung des Bauhandwerks für Rostock und Bad Doberan sieht einen Grund dafür, sieht in den fehlenden Investitionen der Stadt „Gerade der öffentliche Straßenbau sollte gestärkt werden“, betont Bauer. Eine Stadt wie Rostock müsse sich dazu bekennen, die Situation verbessern zu wollen.

Auch der Vorsitzende des Rostocker Bauausschusses, Frank Giesen, sieht Handlungsbedarf. „Wir fahren seit Jahrzehnten auf Verschleiß und irgendwann wird uns das Problem überholen“, warnt er. Es gebe einen riesigen Sanierungsstau, doch das Geld fehlt. „Das Budget für Reparaturen ist ein Tropfen auf dem heißen Stein.“

1,9 Millionen Euro stehen zur Verfügung, um alle Verkehrsanlagen Rostocks instand zu halten. „Für 720 Kilometer Straßennetz ist das zu knapp bemessen“, schätzt Heiko Tiburtius vom Tief- und Hafenbauamt. Das sei der Grund, warum man so vorsichtig mit den Ausgaben umgehe.

Von Hegermann, Johanna

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Frankfurt/Main

Immer mehr Camper leisten sich ein eigenes Wohnmobil. Günstig ist diese Investition nicht gerade. Wer häufiger im Reisemobil unterwegs ist, steht vor der Frage: Mietet man weiter, oder kauft man sich sein eigenes Gefährt?

mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Mier und Wendt beim Warnowschwimmen vorn

Technische Panne verhindert Siegerehrung / Organisatoren bedauern Probleme