Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Linke kritisiert Wohnplatzmangel für Studenten

Staadtmitte Linke kritisiert Wohnplatzmangel für Studenten

Für Rostocks Studenten bleibt die Lage auf dem Wohnungsmarkt kritisch. Momentan fehlen mit Blick auf den Bedarf rund 650 Zimmer. Nun liegt eine Information der Stadtverwaltung vor.

Staadtmitte. Für Rostocks Studenten bleibt die Lage auf dem Wohnungsmarkt kritisch. Momentan fehlen mit Blick auf den Bedarf rund 650 Zimmer. Nun liegt eine Information der Stadtverwaltung vor. Trotz regen Austausches zwischen Verwaltung und Studentenwerk würden die Aktivitäten des Studentenwerkes hinter den Erwartungen zurückbleiben. Bis Ende 2016 sollten eigentlich 400 neue Plätze entstehen.

 

OZ-Bild

Karsten Kolbe (Linke)

Quelle:

Kritik gibt es unter anderem von Karsten Kolbe (Linke): „Bezahlbarer Wohnraum ist knapp, das spüren auch die Studierenden.“ Die Warteliste für Wohnheimplätze sei lang. 2015 mussten zum Wintersemester mehr als 800 Anträge auf einen Wohnheimplatz abgelehnt werden. Bereits im Dezember 2013 beauftragte die Bürgerschaft den Oberbürgermeister, mit dem Studentenwerk Grundlagen für den Bau zusätzlicher Studentenwohnheime zu schaffen. „Wir brauchen dringend Neubauten, auch um den städtischen Wohnungsmarkt zu entlasten“, fordert Kolbe. „Die Landesregierung muss sich endlich ihrer Verantwortung stellen und den Bau von Wohnheimen fördern.“

Laut Verwaltung sei eine kommunale Initiative erforderlich, die notfalls auch Wiro, Ostseesparkasse oder genossenschaftliche Wohnungsanbieter einbindet.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nienhagen
Ist seit Dezember 2015 in Nienhagen im Einsatz: das neue Löschgruppenfahrzeug LF 20.

Die Gemeinde hatte auf Landesmittel in Höhe von 80 000 Euro gehofft / Amt Doberan-Land wehrt sich gegen Kritik

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Drei Verletzte bei Kollision

Aus bislang ungeklärter Ursache sind in Rostock-Schmarl zwei Autos frontal kollidiert.