Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Mietpreisbremse für das ganze Land

Rostock Mietpreisbremse für das ganze Land

Linke und Grüne mit Vorstoß im Landtag: Städten wie Rostock und Greifswald soll die Möglichkeit gegeben werden, Preis-Explosionen zu verhindern.

Voriger Artikel
Autor hält Bürgerentscheid zur Nordkante für „linkes Ding“
Nächster Artikel
Großes Stühlerücken im Kreishaus

Rostock-Schmarl aus der Luft. In einigen Städten des Landes wird bezahlbarer Wohnraum knapp. Linke und Grüne setzen sich für eine MV-weite Mitpreisbremse ein.

Quelle: Peter Sandbiller

Rostock. Dem drastischen Anstieg von Wohnungsmieten in MV sagen Grüne und Linke den Kampf an: Schnellstmöglich forden die Fraktionen eine Mietpreisbremse fürs ganze Land – per Antrag im Landtag. Nötig sei dies vor allem in den Hansestädten Rostock und Greifswald, wo Wohnraum besonders knapp und teuer ist. Beide Städte wollten verhindern, dass Mietpreise unkontrolliert in die Höhe schießen. „Davor braucht es Entscheidungen des Landes“, sagt Linken-Fraktionschef Helmut Holter. Es müsse den Städten die Chance geben, „die Preise zu begrenzen“, so Jürgen Suhr (Grüne). Schnellstens sollten Gebiete mit angespanntem Wohnungsmarkt festgelegt werden, bei Neuvermietung sollen Mieten um nicht mehr als zehn Prozent steigen dürfen. Auch SPD-Fraktionschef Norbert Nieszery spricht sich für die landesweite Mietpreisbremse aus. Zunächst aber müssten die Kommunen belastbare Daten zu den Mieten liefern. Dies sei bisher nicht geschehen.

Von Pubantz, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vorstoß im Landtag: Mietpreisbremse für MV

Klaus Seegert aus Hagen

mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Auto im Gleisbett: Molli fällt aus

Erneut Unfall am Alexandrinenplatz / Bäderbahn wird in Heiligendamm gestoppt