Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Nach Schließung von Übergang: Gemeinde erhält Förderung

RÖVERSHAGEN Nach Schließung von Übergang: Gemeinde erhält Förderung

Die Gemeinde Rövershagen erhält für den Ersatzweg, der nach der Schließung des Bahnübergangs bei Schwarzenpfost neu errichtet werden musste, eine Sonderbedarfszuweisung in Höhe von rund 79500 Euro.

Rövershagen. Die Gemeinde Rövershagen erhält für den Ersatzweg, der nach der Schließung des Bahnübergangs bei Schwarzenpfost neu errichtet werden musste, eine Sonderbedarfszuweisung in Höhe von rund 79500 Euro. Das geht aus einem Schreiben von Landesinnenminister Lorenz Caffier (CDU) an die Gemeinde hervor.

 

OZ-Bild

Lorenz Caffier (CDU)

Durch den Bahnübergang war der Ortsteil Schwarzenpfost mit der Bundesstraße 105 verbunden, die Gemeindestraße kreuzte die Eisenbahnstrecke 6322 der Deutsche Bahn Netz AG von Stralsund nach Rostock.

Aus Gründen der Sicherheit musste der Bahnübergang geschlossen und ein Ersatzweg parallel zur Bahnstrecke gebaut werden.

Nach der Förderrichtlinie zur Gewährung von Sonderbedarfszuweisungen wird bei Eisenbahnkreuzungsmaßnahmen eine maximale Zuwendung in Höhe von 80 Prozent gewährt, bezogen auf den kommunal verbleibenden Eigenanteil der Kommune.

„Ich bin froh, dass wir die Gemeinde Rövershagen bei dieser Pflichtaufgabe aus dem Eisenbahnkreuzungsgesetz finanziell unterstützen konnten“, sagte Minister Caffier. „Letztendlich geht es um mehr Sicherheit.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neue OZ-Ratgeberserie: Wohnen in Greifswald
Haben ihre Traumwohnung gefunden: Marleen Spiller (27), Erik Nack (28) und Sohn Teo (1,5) wohnen in der Wiesenstraße.

Wer in Greifswald eine Wohnung sucht, braucht Geduld, Glück oder viel Geld / Der Leerstand liegt bei drei Prozent / Experten sprechen von Wohnungsmangel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
So lief die Räumung des besetzten Hauses „Betty“

Die Polizei räumte am Donnerstag das ehemalige Elisabeth-Heim in Rostock. Erst Nachmittags konnte der letzte Hausbesetzer hinausbegleitet werden. Er hatte seine Hand einbetoniert. Das Haus wird nun durchgehend gesichert.