Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
OB lehnt Info-Broschüre zu Flüchtlingen ab

Stadtmitte OB lehnt Info-Broschüre zu Flüchtlingen ab

Publikation soll an alle Rostocker Haushalte gehen

Stadtmitte. Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) lehnt eine Informationsbroschüre mit Fakten zur Flüchtlings- und Integrationspolitik für alle Rostocker Haushalte ab. Das geht aus einer aktuellen Stellungnahme der Stadtverwaltung hervor.

 

OZ-Bild

Roland Methling (UFR)

Informationen zu rechtlichen und integrationspolitischen Fragen liegen laut Methling im Zuständigkeitsbereich der Bundes- und Landesregierung. Hier existierten auch bereits zahlreiche Materialien, die als Druck- oder Online-Version zur Verfügung stünden, wie die Broschüren „Einwanderungsland Deutschland“, „Flüchtlinge in Mecklenburg-Vorpommern“ oder „Ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe“.

Auch habe die Hansestadt schon Info-Materialien zu dem Thema herausgegeben, wie die mehrsprachigen Flyer „Ankommen in Rostock“, „Abfallratgeber“ oder „Zu schade für den Müll“.

Hintergrund: Die Linken hatten eine Info-Broschüre gefordert, die an alle Haushalte gesendet werden sollte, um Aufklärung zu betreiben. Auslöser waren Gerüchte, Unsicherheiten und falsche Tatsachenbehauptungen. Die vergangenen Monate hätten gezeigt, dass die Rostocker viele offene Fragen bezüglich der Einwanderung und Integration von Geflüchteten hätten, so Rostocks Linken-Chefin Eva-Maria Kröger. Geklärt werden sollten unter anderem rechtliche Bedingungen, Fakten zur dezentralen Unterbringung, Chancen der Integration sowie Ansprechpartner und Institutionen. Erwartete Kosten:

25000 Euro.

aw

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit der AfD ist differenziert / SPD lehnt Gespräche ab

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Nienhagen: Neuer Parcours muss weg

Die Anlage wurde ohne Genehmigung errichtet / Geräte stehen zu dicht an Kliffkante