Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Ostermarsch: Rostocker demonstrieren gegen Militarisierung

Rostock Ostermarsch: Rostocker demonstrieren gegen Militarisierung

Das Rostocker Friedensbündnis organisierte den Marsch von der Silohalbinsel bis zum Matrosendenkmal. Knapp 50 Rostocker haben sich daran beteiligt.

Voriger Artikel
Amt sucht kreative Köpfe zum Jubiläum
Nächster Artikel
Rostocker demonstrieren gegen Militarisierung

Knapp 50 Rostocker haben sich am Ostermarsch beteiligt.

Quelle: Frank Söllner

Rostock. Das Rostocker Friedensbündnis hat zum Ostermarsch aufgerufen. Knapp 50 Rostocker haben sich an dieser Aktion gegen Militarisierung und Sozialabbau beteiligt. Auf dem Weg von der Silohalbinsel zum Matrosendenkmal haben sie an Orten Halt gemacht, die aus Sicht des Bündnisses für Luxus-Wohnungsbau, Reste der früheren Industrieregion Rostock, Raubbau an der Natur, Theatersterben und Privatschulen statt öffentlicher Bildung stehen. Außerdem wurden die weltweiten Kriege thematisiert.

Auf der Abschlusskundgebung am Matrosendenkmal erinnerten die Teilnehmer am Beispiel der revolutionären Matrosen von 1918, aber auch gestützt auf aktuelle Beispiele, daran, wie man zur Beendigung von Krieg und Militarismus beitragen kann - indem man sich verweigere.

Von Otto, Mathias

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Drei Verletzte bei Kollision

Aus bislang ungeklärter Ursache sind in Rostock-Schmarl zwei Autos frontal kollidiert.