Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Rostocker Bürgerschaft: Holger Arppe aus Gremien gewählt

Rostock Rostocker Bürgerschaft: Holger Arppe aus Gremien gewählt

Die möglichen Gewaltäußerungen des früheren AfD-Politikers Holger Arppe aus Rostock haben weitere politische Folgen.

Voriger Artikel
Freude im Marinekommando über Auftragsvergabe für Korvetten
Nächster Artikel
Nach der Politik ins Ehrenamt

Die Rostocker Bürgerschaft wählte Holger Arppe (Foto) am Mittwoch als Mitglied in der Verbandsversammlung des Planungsverbands Region Rostock und als stellvertretendes Mitglied in der Versammlung des Städte- und Gemeindetags Mecklenburg-Vorpommern ab.

Quelle: Cornelius Kettler

Rostock. Die möglichen Gewaltäußerungen und kinderpornografischen Sexualfantasien des früheren AfD-Politikers Holger Arppe haben weitere politische Folgen. Die Rostocker Bürgerschaft wählte den 44-Jährigen am Mittwoch als Mitglied in der Verbandsversammlung des Planungsverbands Region Rostock und als stellvertretendes Mitglied in der Versammlung des Städte- und Gemeindetags Mecklenburg-Vorpommern ab. Die Abwahl erfolgte nach Angaben eines Stadtsprechers einstimmig und ohne Aussprache, Arppe selbst war nicht anwesend. Aus der Bürgerschaft selbst kann ein Mitglied nicht abgewählt werden.

Nach dem Bekanntwerden der Chatprotokolle hatte Arppe Ende August Partei und Landtagsfraktion verlassen, sein Mandat im Landtag aber als parteiloser Abgeordneter behalten. Er hatte sich in einer Erklärung von Teilen der aus den Chatprotokollen stammenden Äußerungen distanziert, die Urheberschaft von Texten mit sexuellem Inhalt zurückgewiesen. Zu den von NDR und „taz“ ebenfalls zitierten Gewaltaufrufen äußerte sich der 44-jährige Rostocker jedoch nicht.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vorpommern

Sechs Bundestagskandidaten für Vorpommern üben sich auf Einladung der IHK in großer Harmonie

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Polizei
Jugendlicher Hacker steuert Bildschirme in Elektromarkt

Ein 16-Jähriger hat mithilfe einer Hacker-Anwendung TV-Bildschirme und Radiogeräte in einem Elektromarkt in Lambrechtshagen (Landkreis Rostock) ferngesteuert.