Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Rücksicht auf Segler: Antrag zu Gehlsdorf-Brücke abgemildert

Rostock Rücksicht auf Segler: Antrag zu Gehlsdorf-Brücke abgemildert

Die SPD wollte ursprünglich eine klare Entscheidung für den Bau. Nun sollen Bedenken der Wassersportler berücksichtigt werden.

Voriger Artikel
Stadt braucht Millionen für Spielplätze
Nächster Artikel
Nahverkehr ausbauen und Wohnraum fördern

Bei der geplanten Warnowbrücke soll auf Wassersportler Rücksicht genommen werden.

Quelle: Katharina Ahlers

Rostock. Der Brückenschlag von der Rostocker Innenstadt nach Gehlsdorf wird wohl noch eine Weile auf sich warten lassen. Eigentlich sollte am Donnerstag der Stadtplanungsausschuss über einen SPD-Antrag mit einem klaren Bekenntnis zu einer Fußgänger- und Radfahrerbrücke über die Warnow beraten. Doch dieser Tagungsordnungspunkt wird wohl vertagt. Die Grünen wollen stattdessen gemeinsam mit der SPD einen abgemilderten Antrag einbringen. Darin ist nur noch von einer Machbarkeitsstudie die Rede. Ein Grund für den Teilrückzieher ist wohl der Gegenwind, den die Brückenpläne bei den Seglern ausgelöst haben. „Wir wollen auf die Bedenken eingehen und die Menschen mitnehmen“, sagte Grünen-Fraktionschef Uwe Flachsmeyer.

Axel Büssem

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heringsdorf
Während der Übergabe der öffentlichen Zuschüsse: v.l. Heringsdorfs Bürgermeister Lars Petersen, Wirtschaftsminister Harry Glawe, Karl-Heinz Schröder als Vorsteher des Amtes Usedom Süd und Kamminkes Bürgermeister Uwe Hartmann.

Wirtschaftsminister übergab Fördermittelbescheide in Heringsdorf.

mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Von Discofox bis Hip-Hop

Tanzschulen in Doberan und Kröpelin freuen sich über regen Zulauf / Erstmals Kurse im Kornhaus