Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
SPD-Genosse wird Referatsleiter bei Brodkorb

Rostock/Schwerin SPD-Genosse wird Referatsleiter bei Brodkorb

Thoralf Sens aus Rostock soll die Finanzen der Hochschulen im Land überwachen. Die Opposition wittert „Geschmäckle“. Der Minister kontert: „Parteibuch spielt keine Rolle“ .

Voriger Artikel
Dezernent: „Zahl der Ausländer hat sich in einem Jahr verdoppelt“
Nächster Artikel
Kuratorium tagt im Seebad

Volkswirt Thoralf Sens (32. l.) wird neuer Referatsleiter bei Bildungsminister Mathias Brodkorb. Beide kennen sich gut - als SPD-Genossen in Rostock.

Quelle: Stefan Sauer/montage: Benjamin Barz

Rostock/Schwerin. Pikante Personalie in der Landesregierung: Thoralf Sens (32), Volkswirt aus Rostock, wird Leiter eines neu zu schaffenden Referates für Hochschulsteuerung im Bildungsministerium; Schwerpunkt: Finanzkontrolle. Sens gilt in der SPD der Hansestadt als verlängerter Arm von Minister Mathias Brodkorb – und prägte vor allem die kontroverse Theaterdiskussion, nach der Rostock einer Zielvereinbarung zur Umstrukturieung des Volkstheaters zustimmte.

Sens, der derzeit noch bei einer privaten Beratungsfirma arbeitet, hat sich laut Ministerium gegen 15 Mitbewerber durchgesetzt. Die Stelle des Referatsleiters ist nach Ausschreibung bis Besoldungsstufe A15 eingestuft, Grundgehalt: rund 5500 Euro. Gesucht wurde „eine Führungspersönlichkeit“ mit „langjähriger Erfahrung in der öffentlichen Verwaltung“.

Kritik kommt von der Opposition im Landtag: „Nur 100 Tage vor der Landtagswahl haben solche Entscheidungen immer ein Geschmäckle“, sagt Johannes Saalfeld (Grüne). Die Hochschulsteuerung sei „ein politisch sensibler Bereich, da will der Minister offensichtlich nichts anbrennen lassen“. Mignon Schwenke (Linke) legt nach: „Die SPD hat schon immer gewusst, wie sie ihre Leute mit gut dotierten Posten versorgt.“

Brodkorb verteidigt die Personalie. „Parteibücher dürfen bei einer solchen Entscheidung keine Rolle spielen.“ Er habe auch die frühere Sprecherin der Grünen-Landtagsfraktion eingestellt. Mit Sens sei „der am besten geeignete Bewerber“ gewählt worden.

Pubantz, Frank

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mainz

Zwei Monate nach der Wahl beginnt der neue rheinland-pfälzische Landtag mit der Arbeit. Die alte und neue Regierungschefin freut sich über einen perfekten Tag. Und die AfD scheitert mit zwei Vorstößen.

mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Auto im Gleisbett: Molli fällt aus

Erneut Unfall am Alexandrinenplatz / Bäderbahn wird in Heiligendamm gestoppt