Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
SPD will Kita-Gebühren senken

Stadtmitte SPD will Kita-Gebühren senken

Mittel aus dem Betreuungsgeld sollen eingesetzt werden, um Eltern zu entlasten

Stadtmitte. Kita-Plätze in Rostock sind heiß begehrt — und teuer: Um die 200 Euro kostet ein Ganztagsplatz in der Hansestadt die Eltern im Schnitt. Die SPD will das ändern und die Gebühren senken. Allein in diesem Jahr wollen die Sozialdemokraten Mütter und Väter in Rostock mit einer Million Euro entlasten. Das jedenfalls fordern Fraktionschef Steffen Wandschneider und SPD-Stadtchef Julian Barlen. Auch Eltern, deren Kinder noch eine Krippe besuchen, sollen von dem Geldsegen profitieren.

 

OZ-Bild

Wir wollen, dass die Betreuung von Kindern grundsätzlich kostenfrei ist.“Julian Barlen, SPD-Vorsitzender Rostock

Quelle:

Die Sozialdemokraten erklären auch, woher das Geld für die Entlastung stammen soll: In Schwerin stehen insgesamt 4,5 Millionen Euro bereit, die für das inzwischen gestrichene Betreuungsgeld („Herdprämie“) bestimmt waren. Von dieser Summe soll Rostock in diesem Jahr eine Million Euro erhalten, 2017 sogar zwei Millionen. „Wir werden den Antrag stellen, das Geld für eine Senkung der Elternbeiträge zu verwenden“, sagt Wandschneider. Bereits Mitte Mai solle die Bürgerschaft über den Vorschlag entscheiden. Wie hoch die Ersparnis für die Eltern konkret wäre, lässt die SPD offen.

Insgesamt müssen Rostocks Eltern aber bisher 50 Millionen Euro pro Jahr für Kinderbetreuung zahlen. Wandschneider: „Für uns ist die kostenlose Bildung eines der wichtigsten Ziele. So bekommen alle Kinder die gleiche Chance — unabhängig vom Geldbeutel der Eltern.“

Von am

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dierhagen
Der Container am Fischpavillon sorgt für Streit.

Gemeindevertreter und Amt Darß/Fischland fordern Abbau der Anlage in Dierhagen / Erst nach Aufbau wurde Genehmigung beantragt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Seepferdchen in der Tessiner Südsee

Kreissportbund bietet in den Ferien Schwimmlager an / 25 Kinder hatten Spaß im ersten Kurs