Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Schülerbeförderung: Stadtpolitik gespalten

Stadtmitte Schülerbeförderung: Stadtpolitik gespalten

Der Streit um Bahntickets für Kinder geht noch weiter

Stadtmitte. Das Kultusministerium will Eltern in der Hansestadt entlasten — zumindest all jene, deren Kinder mit dem Bus oder der Bahn zur Schule fahren müssen. Sie sollen — analog zu den Regelungen in den Landkreisen — das Geld für die Fahrkarten vom Staat bekommen. Doch über die Verteilung der Mittel gibt es nicht nur zwischen Stadt und Land, sondern nun auch in der Stadtpolitik Streit.

Der Stadtelternrat hatte jüngst vorgeschlagen, das Geld aus Schwerin nicht an die Betroffenen auszuzahlen, sondern mit den Zuschüssen das Schülerticket für alle Rostocker Kinder billiger zu machen.

Rückenwind bekommen die Elternvertreter für ihre Idee von Schulsenator Steffen Bockhahn (Linke) — und auch vom Fraktionschef der Grünen in der Bürgerschaft, Uwe Flachsmeyer: Bisher spare das Land auf Kosten der Rostocker Kinder, so der Grüne. Der Vorschlag der Eltern sei eine „unkomplizierte und höchst gerechte Lösung“.

Das sieht CDU-Chef Daniel Peters gänzlich anders: „Ein Blick ins Schulgesetz macht deutlich, dass die Stadt nicht einfach über das Geld derjenigen Eltern verfügen darf, die anspruchsberechtigt sind. Die Aufwendungen für diese Eltern sind zu erstatten.“ Eine Umverteilung sei rechtswidrig. Das sieht Kultusminister Mathias Brodkorb (SPD) genau so: „Dann würden wir wieder Eltern in Rostock nicht so behandeln wie in den Landkreisen.“

Von am

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnemünde
Der nächste B-Plan-Versuch für den Strand bezieht das Areal um den Teepott ein.Der Eigentümer plant einen Anbau zur Strandseite.

Grüne wollen das Parken und den Teepott-Bereich gar nicht erst im Planungsauftrag festschreiben

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Gericht lehnt Beschwerde ab: Terrorverdächtige bleiben frei

Die drei am Mittwoch in Güstrow (Landkreis Rostock) festgenommenen Terrorverdächtigen bleiben auf freiem Fuß. Das teilte das Landgericht Rostock am Freitag mit.