Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Seelsorge im Gefängnis ist wichtig

Waldeck Seelsorge im Gefängnis ist wichtig

Justizministerin Katy Hoffmeister besuchte JVA Waldeck

Waldeck. Mecklenburg-Vorpommerns Justizministerin Katy Hoffmeister ist am Montag in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Waldeck mit Vertretern der katholischen und der evangelischen Kirche zusammengetroffen, darunter mit fünf Gefängnisseelsorgerinnen und Gefängnisseelsorgern beider Konfessionen. Anstaltsleiter Frank Grotjohann und der Franziskanerbruder Gabriel Zörnig begrüßten die Ministerin, die an einer gemeinsamen Andacht in der Kapelle der JVA teilnahm.

„Seelsorge ist ein Meilenstein bei der Resozialisierung von Gefangenen, bei der Vorbereitung, draußen wieder Fuß zu fassen. Darüber hinaus sehe ich aber eine menschliche innere Verpflichtung unserer Seelsorger, und das schätze ich am allermeisten“, sagte die Ministerin vor dem mehrstündigen Treffen.

Im Gespräch mit den Gefängnisseelsorgerinnen und Gefängnisseelsorgern ging es unter anderem um die Entwicklung des Strafvollzugs sowie um Fragen der Sicherheit und der Resozialisierung als Ziele des Strafvollzugs.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stolpe
Jugend forsch: Mit Philipp Amthor gewinnt der jüngste CDU-Direktkandidat Deutschlands den Wahlkreis 16. Auf der Wahlparty in Stolpe an der Peene freuen sich mit ihm auch Innenminister Lorenz Caffier (l.) und Amthors Mutter Susanne (r.).

Im Wahlkreis 16 siegt Philipp Amthor (CDU) vor Enrico Komning (AfD)

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Viel Gefühl: Matthias Schweighöfer in der Stadthalle

Der Musiker und Schauspieler bot vor 1700 Zuschauern in Rostock mit seiner Band sehr sanften deutschen Pop, veredelt auch durch elektronische Klänge.