Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Sportler und Senioren bekommen mehr Geld

GRAAL-MÜRITZ Sportler und Senioren bekommen mehr Geld

Die Gemeinde Graal-Müritz setzt auch in ihrem neuen ausgeglichenen Haushalt auf den Abbau von Schulden und auf Zurückhaltung bei Investitionen.

Voriger Artikel
Mehr Geld für Sportler und Senioren
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Der TSV bekommt einen höheren Zu- schuss, weil er unsere Anlagen auch unterhalten muss.“Frank Giese, Bürgermeister

Graal-Müritz. Die Gemeinde Graal-Müritz setzt auch in ihrem neuen ausgeglichenen Haushalt auf den Abbau von Schulden und auf Zurückhaltung bei Investitionen. „In diesem Jahr werden wir unsere Schulden auf 9,1 Millionen Euro senken können“, sagte gestern Bürgermeister Frank Giese, für das Jahr 2019 habe die Gemeinde eine Schuldensumme von 7,6 Millionen Euro angepeilt. „Bei den Investitionen gehen wir nur so weit, wie wir sie uns auch leisten können“, fügte der Verwaltungschef hinzu.

Für die Gestaltung des Kurwaldes, mit dem der Rhododendronpark erweitert werden soll, sind im Haushalt 238 000 Euro veranschlagt, für den Bau der Straßen und Gehwege etwa 100000 Euro. „Aber wir investieren in diesem Jahr in soziale Infrastruktur“, sagte Giese. 160000 Euro will die Gemeindevertretung in den Seniorentreff stecken. „Wir sind davon abgerückt, diese Sanierung in mehreren Schritten zu machen“, erläuterte der Bürgermeister.

Derzeit steht der Seniorentreff leer, der neue Träger, der Arbeiter-Samariter-Bund Warnow-Trebeltal, hat für die verschiedenen Gruppen Räume und Begegnungsmöglichkeiten besorgt, so dass nun gebaut werden kann. Aber Geld wird nicht allein in das Gebäude gesteckt. „Wir beteiligen uns auch mit 21400 Euro am Betrieb, etwa für Personal“, sagte der Bürgermeister. „Uns ist es wichtig, dass wir einen solchen Treffpunkt haben.“ Er soll nach und nach von einem Seniorentreffen in Richtung Bürgertreff entwickelt werden.

„Als eine ganz klare klassische freiwillige Leistung erhöhen wir den Zuschuss, den der TSV Graal-Müritz bekommt“, so Giese weiter. Bislang bekam der Sportverein 6600 Euro jährlich, nun hat die Gemeinde diese Summe auf 12000 Euro erhöht. „Der TSV hat unsere Anlagen in Erbpacht übernommen“, erläuterte Giese dazu. „Wir müssen es ihm auch erleichtern, diese Anlagen zu pflegen und zu unterhalten.“ Dies könne nicht allein im Ehrenamt geschehen, „wenn gleichwohl noch genug Arbeit für die Mitglieder übrig bleibt“, sagte Frank Giese.

Die Gesamtinvestitionen für den Sportkomplex im Ostseeheilbad hatten sich auf rund 1,8 Millionen Euro belaufen. Für den neuen Haushalt gilt, dass die Grundsteuern und die Gewerbesteuern nicht erhöht werden sollen. Dazu trägt bei, dass die Gemeinde auf eine ansehnliche Summe an Erbpacht zurückgreifen kann. Sie nimmt daraus 400000 Euro jährlich ein.Verpachtet sind vor allem Grundstücke für Wochenend- und Ferienhäuser in Graal-Müritz.

Von Michael Schißler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Landkreis würdigt Ehrenamt im Sport

Landrat Sebastian Constien verleiht Ehrenmedaillen an engagierte Sportler im Kreissportbund / Rund 100 Gäste nehmen an Hafenrundfahrt teil