Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Stadt: Fußgängerampel in der Langen Straße kann weg

Rostock Stadt: Fußgängerampel in der Langen Straße kann weg

Spätestens im nächsten Jahr muss die Anlage kostspielig ersetzt werden. Die Hansestadt Rostock denkt nun über günstige Alternativen nach. Beiräte und Bürger sind dagegen.

Voriger Artikel
Schwesig: „Nicht die Generationen gegeneinander ausspielen“
Nächster Artikel
Abstimmung über SBZ-Abriss muss wiederholt werden

Die Ampelanlage, die Fußgänger über die Lange Straße lotst, soll spätestens im kommenden Jahr erneuert werden.

Quelle: Thomas Ulrich

Rostock. Eine Fußgängerampel in der Innenstadt sorgt für Diskussionen: Im kommenden Jahr hat die Signalanlage, die von der Breiten Straße über die Lange Straße führt, aus Altersgründen ausgedient. Eine Möglichkeit wäre für die Stadt nun, dass Fußgänger dort künftig ohne Ampel über die Straße kommen müssen. Ein Unding – meinen Rostocker Beiräte und Bürger.Dass die aktuelle Ampelanlage definitiv ausgetauscht werden muss, bestätigt Bausenator Holger Matthäus (Grüne). Für Ersatz sollen bereits 170 000 Euro in den städtischen Haushalt eingestellt worden sein. „Wir überlegen nun, ob es günstigere Varianten gibt, als diese Ampeln komplett zu ersetzen. Mein Ziel ist es, die gleiche Sicherheit bei weniger Geld zu erreichen“, sagt er.

Im Ortsbeirat Stadtmitte landete das Ampel-Thema bereits auf der Tagesordnung. Hier waren sich die Mitglieder einig, dass die Ampel an der Langen Straße unbedingt stehenbleiben muss. Sie sprachen sich einstimmig für den Erhalt der Ampel aus.

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
100 Aussteller sollen Besucher locken

Im Januar findet die Viva Touristika und Fahrrad Rostock mit einigen Höhepunkten statt