Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Stadt streicht Parkplätze im Hansaviertel

Rostock Stadt streicht Parkplätze im Hansaviertel

Um Bäume zu schützen, ist das Parken an der Hans-Sachs-Allee im Rostocker Stadtteil Hansaviertel bald verboten.

Voriger Artikel
SPD schickt Reinke ins Bundestags-Rennen
Nächster Artikel
Umgehung: Gehlsdorfer streiten mit der Stadt über neue Straße

Metallbügel verhindern in der Hans-Sachs-Allee in der Nähe vom Ostseestadion in Rostock das wilde Parken auf Grünflächen. Die Anwohner wollen das nicht einfach hinnehmen.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Die Anwohner in der Hans-Sachs-Allee im Hansaviertel sind aufgebracht. Der Grund: Rostock nimmt ihnen die Parkplätze, um die Bäume in der Straße zu schützen. Und: Sie sind sauer, weil die Stadt das über ihre Köpfe hinweg entscheidet – trotz Protest, trotz des Einsatzes ihres Ortsbeirates.

„Starke Äste werden abgefahren, die Baumwurzeln werden fast täglich mehr geschädigt“, sagt Umweltsenator Holger Matthäus (Grüne). Ohne ausreichenden Schutz stehe frühzeitiger Verlust von Bäumen an. Der Senator sieht die Allee in Gefahr. Die Anwohner sehen indes noch mehr Parkplatzprobleme auf sich zukommen. Und man stelle sie als Wildparker da, bemängelt ein Anwohner in der vergangenen Ortsbeiratssitzung. Auf Wunsch der Anwohner hin hat der Ortsbeirat Hansaviertel Einspruch eingelegt. „Der Oberbürgermeister hat aber anders entschieden“, sagt Karsten Cornelius (SPD), Vorsitzender des Ortsbeirates. Immer mehr Autos parken im Stadtteil: Pendler, Mitarbeiter des Klinikums und Anwohner. „Wir werden immer mehr bedrängt“, sagt Cornelius und spricht von Chaos.  „Wir warten die nächste Ortsbeiratssitzung ab.“ Sie laden Matthäus ein, damit er Rede und Antwort steht.

Philip Schülermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Selmsdorf
Wir reden über einen Zeitraum von zwölf Jahren.Beate Ibiß Geschäftsführerin der IAG

Erste Vorarbeiten der IAG für eine endgültige Abdeckung von 54 Hektar Altbereich haben begonnen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Viel Gefühl: Matthias Schweighöfer in der Stadthalle

Der Musiker und Schauspieler bot vor 1700 Zuschauern in Rostock mit seiner Band sehr sanften deutschen Pop, veredelt auch durch elektronische Klänge.