Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Was heute in MV wichtig wird

Themen des Tages Was heute in MV wichtig wird

Stadtverwaltung erläutert Baupläne für Stadtteil Biestow +++ Platt-Preis für „Ostfriesen-Bladdje“ und Autor aus Westfalen +++ Ausschuss debattiert Einheits-Tarif für Nahverkehr in Vorpommern-Rügen +++ Diskussion über Integration von Flüchtlingen

Voriger Artikel
Poppendorfer gegen Sporthalle in Vogtshagen
Nächster Artikel
Seebrücke West noch nicht vom Tisch

Im Süden Biestows könnte innerhalb von zehn Jahren ein neuer Stadtteil der Hansestadt Rostock entstehen mit Platz für rund 10 000 Einwohner.

Quelle: Ove Arscholl

Stadtverwaltung erläutert Baupläne für Stadtteil Biestow

Rostock. Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) will am Montagabend in einer Bürgerversammlung über die Pläne für ein Neubaugebiet im Süden der Stadt informieren. Die Erweiterung des Stadtteils Biestow ist nach Meinung der Stadtverwaltung notwendig, um so Wohnraum für mehr als 10 000 Menschen zu schaffen. Doch die Pläne sind umstritten. Von Seiten der Naturschützer wird die Bodenversiegelung kritisiert.

Plattdeutsch-Preis für „Ostfriesen-Bladdje“ und Autor aus Westfalen

Stavenhagen.  Ein Plattdeutsch-Autor aus Westfalen und die Herausgeber der Zeitschrift „Diesel - dat oostfreeske Bladdje“ werden am Montag mit dem Fritz-Reuter-Literaturpreis 2016 geehrt. Den Preis nehmen Klaus-Werner Kahl aus Hörstel (Nordrhein-Westfalen) und ein Vertreter des Herausgebertrios aus Ostfriesland traditionell im Schloss von Stavenhagen (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) entgegen. Er ist mit 2000 Euro dotiert.

Ausschuss debattiert gemeinsamen Tarif für Nahverkehr in Vorpommern-Rügen

Stralsund.  Die Einführung eines Gemeinschaftstarifes in der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVR) wird derzeit vom Kreistag vorbereitet. Am Montag diskutiert der Wirtschaftsausschuss des Kreistages darüber. Mit der Einführung sollen sich die Fahrpreise erhöhen. Nur Pendler zwischen dem Umland und Stralsund würden von der Neuregelung profitieren, weil sie nicht mehr zwei Tickets benötigen.

Diskussion über Integration von Flüchtlingen

Wismar.  In öffentlicher Sitzung berät der Ausschuss für Bildung und Kultur des Kreistages Nordwestmecklenburg am Montag in Wismar über Verfahrensabläufen zur Integration von Flüchtlingen im Landkreis. Zudem steht der Fahrtkostenzuschuss zum Schwimmunterricht auf der Tagesordnung.

dpa/OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Steintor-Vorstadt
So stellen sich die Planer aus Rostock die neue Feuerwehr-Akademie des Wüstenemirats Kuwait vor. Foto/Entwurf: Inros Lackner

Inros Lackner lockt Fachkräfte aus aller Welt an die Warnow – denn das Planungsbüro will weiter wachsen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sozialwohnungen für Rostock

Firma aus Schleswig-Holstein baut an drei Standorten / Stadt verteidigt frühere Abrisse