Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Wasser-Streit: Remondis bietet Rostock Millionen

Rostock Wasser-Streit: Remondis bietet Rostock Millionen

Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) will die geplante Re-Kommunalisierung der Wasser-Versorgung in der Hansestadt kurz vor Ultimo stoppen. Der Grund: Der bisherige Versorger, die Remondis-Gruppe, hat der Stadt einen Millionen-Deal geboten.

Voriger Artikel
CDU setzt mit Peter Stein auf Kontinuität
Nächster Artikel
Neuer Stadtschülerrat sammelt Ideen

Der Streit um die Wasserversorgung ist noch längst nicht beigelegt: Die Rostockerin Ekaterina Kaschapowa (22) prostet der Skulptur „Die Trinkende“ zu (Symbolbild).

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Der weltweit agierende Konzern Remondis hat seine Klage gegen die Re-Kommunalisierung der Wasser-Versorgung in Rostock und 29 Nachbargemeinden gestern zurückgezogen. Doch offenbar nur, weil hinter den Kulissen an einem fragwürdigen Deal gearbeitet wird: Oberbürgermeister Roland Methling (UFR) stellte der Bürgerschaft am Abend hinter veschlossenen Türen einen Geheimplan vor, der der Stadtkasse bis zu zwölf Millionen Euro pro Jahr einbringen soll. Remondis will dafür weiterhin am lukrativen Wasser-Geschäft in der Hansestadt beteiligt bleiben. Die angekündigte Senkung der Gebühren um zehn Prozent wäre dann in Gefahr.

Remondis stritt am Nachmittag noch ab, dass es einen Deal mit der Stadt gibt. OB Methling reagierte auf Anfragen der OZ zu dem Thema gar nicht. Statt des privaten Unternehmens Eurawasser soll ab Mitte 2018 das städtische Unternehmen Nordwasser für Wasser und Abwasser in der Hansestadt und im Umland verantwortlich sein.

Andreas Meyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Usedom/Erfurt
Auch als Zuschauer präsentierten sich die Azubis bei der Olympiade in Berufskleidung.V.l.: Stephan Gluschke, Robert Horbracht, Jette Wiese, Justin Adelsberger, Vincenzo Mancuso, Viktor Haerter und Matti Zimmer. Auf dem Foto fehlen Jacub Agustowski, Kai Wiek und Duc Viet Doan. Rechts Thomas Thiel, Vorsitzender des Köcheklubs.

Usedomer schauen bei der Olympiade in Erfurt berühmten Kollegen auf die Finger und klauen Tricks

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
5:1-Derbysieg: Favorit PSV dreht nach der Pause auf

Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte gewinnen die Ribnitz-Damgartener gegen den TSV Wustrow am Ende noch deutlich