Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Wildtierverbot in Zirkussen: Stadt sucht rechtlich sichere Variante

Stadtmitte Wildtierverbot in Zirkussen: Stadt sucht rechtlich sichere Variante

Die Bürgerschaft hatte den Oberbürgermeister beauftragt, keine städtischen Flächen mehr an Zirkusse mit Wildtieren zu vermieten.

Stadtmitte. Die Bürgerschaft hatte den Oberbürgermeister beauftragt, keine städtischen Flächen mehr an Zirkusse mit Wildtieren zu vermieten. Jetzt legt Roland Methling (UFR) einen eigenen Beschlussvorschlag auf den Tisch. Da sich in anderen deutschen Städten Zirkusse gerichtlich gegen ein Auftrittsverbot zur Wehr setzten, sollen allerdings zunächst unterschiedliche Entscheidungen von Gerichten ausgewertet werden, „um die Maßnahmen herauszufiltern und zu ergreifen, die am wenigsten angreifbar erscheinen“.

In Methlings Vorlage heißt es: „Städtische Flächen werden Zirkussen und jedem anderen nicht zur Verfügung gestellt, um Wildtiere in Showprogrammen oder Ausstellungen zu zeigen.“ Das soll ebenso gelten, wenn Tiere nur mitreisen und gar nicht selbst auftreten sowie für Winter- oder Zwischenlager.

Roland Methling stellt sich mit seiner Vorlage an die Seite einer großen Mehrheit in der Bürgerschaft. Die hatte sich Anfang März nach einem Antrag der Grünen dafür ausgesprochen, die zwar in Deutschland gesetzlich erlaubte, aber dennoch als nicht artgerecht angesehene Tierhaltung in der Zukunft nicht mehr durch die Vermietung von städtischen Flächen zu unterstützen.

Von tn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Politik

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
OZ-Neujahrsempfang: MV – unser Land als Wahlheimat

400 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport diskutierten in Rostock über die Flüchtlingskrise, die auch in diesem Jahr ein zentrales Thema in allen Medien sein wird.