Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Polizei ermittelt nach Autobrand

Kröpeliner-Tor-Vorstadt Polizei ermittelt nach Autobrand

Polizisten haben in den frühen Morgenstunden am Freitag in Rostock ein brennendes Auto gelöscht. Dieses war offenbar kurz vorher in Brand gesetzt worden.

Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Polizisten haben in den frühen Morgenstunden am Freitag in Rostock ein brennendes Auto gelöscht. Dieses war offenbar kurz vorher in Brand gesetzt worden. Wie die Polizei mitteilte, entdeckten die Beamten während einer Streifenfahrt in der Fahnenstraße gegen 2.15 Uhr Flammen an einem Seat Leon. Sofort stoppten sie ihren Streifenwagen und alarmierten die Berufsfeuerwehr. Parallel löschten die Polizisten mit einem eigenen Feuerlöscher die Flammen. In Brand stand der vordere rechte Reifen des Fahrzeugs.

Nach ersten Erkenntnissen muss von Brandstiftung ausgegangen werden. Dem Anschein nach legten die bislang unbekannten Täter einen Grill- oder Kohleanzünder auf den Reifen und entzündeten diesen. Der Kriminaldauerdienst der Polizeiinspektion Rostock hat die Ermittlungen aufgenommen. Den Polizisten gelang es, noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr die Flammen zu ersticken. Der Wagen gehört einer jungen Frau. Mehrere Funkwagen der Polizei suchten im näheren Umkreis nach dem Täter. auch ein Fährtenhund war im Einsatz – ohne Erfolg.

str

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin
Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz: „Ohne die SPD wäre der soziale Zusammenhalt in unserem Land viel schwächer.“

Der Hamburger Bürgermeister sieht die SPD in besserer Lage als ihr die aktuellen Umfragen bescheinigen. Ambitionen auf die Kanzlerkandidatur 2017 hat er nicht.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Hausbesetzer sorgen für Polizei-Großeinsatz in der KTV

Etwa 50 junge Menschen haben am Samstag gegen den Abriss der alten Orthopädie in der Rostocker Ulmenstraße protestiert.