Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Polizei fahndet mit Video nach Räuber

Schmarl Polizei fahndet mit Video nach Räuber

Die Polizei fahndet jetzt mit einem Video nach dem Räuber, der am 11. Juni eine Tankstelle in Schmarl überfallen hat.

Schmarl. Die Polizei fahndet jetzt mit einem Video nach dem Räuber, der am 11. Juni eine Tankstelle in Schmarl überfallen hat. Mit der Veröffentlichung des Videos hofft die Polizei auf viele Hinweise aus der Bevölkerung. Der Raubüberfall ereignete sich an diesem Sonnabend gegen 7.30 Uhr. Der im Video erkennbare Täter zog zunächst seine Mütze tief ins Gesicht und bedrohte die Angestellte mit einer Pistole. Zur 35-jährigen Mitarbeiterin sagte er: „Ich will nur ein paar Bier.“ Dann nahm der Tatverdächtige laut Polizei ein Sechserpack Bier aus einem Kühlregal und verließ fluchtartig den Verkaufsraum in Richtung Industriestraße. Der Mann konnte unerkannt entkommen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen schweren Raubes. Zeugen beschrieben den Mann wie folgt:

etwa 175 Zentimeter groß, scheinbar 20 bis 25 Jahre alt, schlank, dunkle, kurze Haare, bekleidet mit dunkler Jeans, Turnschuhen, dunkler Lederjacke und Wollmütze. Hinweise: ☎ 0381/49 16 16 16.

• Video: www.rostock-polizei.de/agip.webm

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) spricht im OZ-Interview über die Zusammenarbeit mit Polen, wie es mit der Ortsumgehung Wolgast weitergehen muss und warum Ölförderung auf Usedom mit ihm nicht zu machen ist

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Wildwest auf der Warnow“

Nach „Stettin“-Unglück: Skipper fordern strengere Verkehrsregeln für die Hanse Sail