Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Polizei nimmt Sprayer fest

Stadtmitte Polizei nimmt Sprayer fest

Die Rostocker Bundespolizei hat gestern zwei 20-jährige Männer kontrolliert, die im Verdacht stehen, einen Regionalexpress großflächig mit einem Hansa-Graffiti besprüht zu haben.

Voriger Artikel
Polizei schnappt Auto-Diebe
Nächster Artikel
Sexueller Missbrauch: Polizei ermittelt gegen Jugendlichen

Die Polizei hat Beweismittel sichergestellt.

Quelle: Stefan Tretropp

Stadtmitte. Die Rostocker Bundespolizei hat gestern zwei 20-jährige Männer kontrolliert, die im Verdacht stehen, einen Regionalexpress großflächig mit einem Hansa-Graffiti besprüht zu haben.

Wie Frank Schmoll, Sprecher der Bundespolizei, sagte, meldete sich der Zugführer am Morgen kurz nach der Abfahrt aus Schwerin bei der Polizei und gab an, dass kurz zuvor ein etwa 40 Quadratmeter großes Graffiti auf seinen Zug gesprüht wurde. Als der Zug am Hauptbahnhof ankam, wurden die Sprayer bereits von Polizisten erwartet. Da sich an den Händen und an der Kleidung der Männer Farbrückstände befanden, erhärtete sich der Verdacht, dass sie das Logo gesprüht hatten. Bei Durchsuchungen stellte die Polizei weitere Beweismittel sicher. Die Ermittlungen dauern an.

str

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Nicht nur der Preis ist heiß. Strom- und Gasanbieter sollten telefonisch erreichbar sein. Gute Resonanz beim OZ-Telefon-Forum „Energie“.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Die Tafel: „Ohne Transporter geht hier nichts!“

Die OZ hat einen Tag lang die Fahrer der Rostocker Tafel begleitet