Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Protest gegen Erdogan

Stadtmitte Protest gegen Erdogan

250 Türken demonstrieren in Rostock gegen türkischen Regierungschef

Voriger Artikel
Besucherrekord bei Messe Spielidee
Nächster Artikel
Start-up-Projekt hilft Flüchtlingen bei Firmengründung

Vom Hauptbahnhof zum Uniplatz zogen gestern etwa 250 Türken, die gegen die Politik Erdogans demonstrierten.

Quelle: Stefan Tretropp

Stadtmitte. Etwa 250 Türken haben am Sonntagnachmittag in der Rostocker Innenstadt gegen die türkische Regierung demonstriert. Die Polizei zog ein positives und friedliches Fazit der Demonstration, die erst kurzfristig am frühen Sonnabendmorgen angemeldet worden war. Die Teilnehmer – unter ihnen vor allem Türken, aber auch Kurden, Antifaschisten, grüne und linke Politiker – hatten sich am Sonntag gegen 14 Uhr am Hauptbahnhof versammelt. Unter dem Motto „Schulter an Schulter gegen Erdogans Faschismus“ marschierten die Demonstrationsteilnehmer vom Hauptbahnhof zum Uniplatz, von dort zum Doberaner Platz, auf dem eine Abschlusskundgebung stattfand. „Wir möchten auch in Deutschland auf das faschistische Regime in der Türkei aufmerksam machen und öffentlichen Druck auf die Bundesregierung ausüben", erklärte der Versammlungsleiter Imam-Jonas Dogesch. Stefan Tretropp

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Patrick Dahlemann (SPD) soll sich als Parlamentarischer Staatssekretär den Problemen Vorpommerns widmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Meister? Körners Tore sollen helfen

Rostocker Robben peilen in der Beachsoccer-Endrunde in Warnemünde den zweiten Titel 2017 an