Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Randalierer gestellt

Hansaviertel Randalierer gestellt

Am frühen Sonntagmorgen gingen fast zeitgleich verschiedene Anrufe zu einer Personengruppe in der Einsatzzentrale der Polizei ein.

Hansaviertel. Am frühen Sonntagmorgen gingen fast zeitgleich verschiedene Anrufe zu einer Personengruppe in der Einsatzzentrale der Polizei ein. Die Anrufer informierten zu verschiedenen Sachbeschädigungen im Hansaviertel. Die Polizei konnte daraufhin anhand der Personenbeschreibungen vier Tatverdächtige im Alter von 17 bis 22 Jahren stellen. Sie stehen im Verdacht, an mehreren Fahrzeugen die Außenspiegel beschädigt zu haben. Daneben wurden von der Gruppe Graffitis auf Hauswände gesprüht. Die Gruppe soll auch eine Bierzeltgarnitur in die Schaufensterscheibe eines Imbisses geworfen haben. Die Prüfungen zu weiteren Taten dauern an. Zeugen, die dazu Aussagen treffen können, wenden sich bitte an die Polizei. Hinweise werden erbeten an das Polizeirevier in Reutershagen unter ☎ 0381 49160 oder jede andere Polizeidienststelle.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Marie le Claire, Kaufmännischer Vorstand der Unimedizin Greifswald, im Foyer des Haupthauses am Campus Beitzplatz. Die 35-Jährige kam vor knapp zwei Jahren nach Greifswald, hat für ihren Sparkurs die volle Rückendeckung der Landesregierung.

Warum es beim Sanierungsprozess am Uniklinikum Greifswald gerade nicht um Stelleneinsparungen geht und wie die schwarze Null bis 2019 erreicht werden soll, sagt Marie le Clarie (35), kaufmännischer Vorstand, im Interview mit der OZ.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Kreiselgestaltung: Stadt und Amt uneins

Kommune will in der Innenfläche auf eigene Kosten eine Windrose pflastern lassen