Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Rekord: Fast 11000 Eisflitzer im Zelt

KÜHLUNGSBORN Rekord: Fast 11000 Eisflitzer im Zelt

Eisstockschießen wird immer beliebter / Mehr als die Hälfte der Eisläufer waren Kinder und Jugendliche

Voriger Artikel
Kinder spielen im Bürgermeisterbüro
Nächster Artikel
Rathaus plant E-Fähre über die Warnow

Die Zahlen sprechen für sich. Die Eis-Saison war ein voller Erfolg.“Dietrich Rehpenning, Geschäftsführer

Kühlungsborn. Besucherrekord bei der elften Eis-Saison unterm Zeltdach im Kühlungsborner Konzertgarten West: 10998 Eis-Fans kamen seit dem ersten Adventswochenende 2015, als der Spaß auf dem Eis wieder begann, zum Schlittschuhlaufen, Eishockeyspielen und Eisstockschießen in die Kühlungsborner Eishalle. Das waren fast 1500 Besucher mehr als in der Eis-Saison 2014/15, als mit 9584 Besuchern das bis dahin beste Ergebnis erzielt wurde.

Am Wochenende war die letzte Truppe in dieser Saison zum Eisstockschießen in der Halle, am Sonntag war es bei der traditionellen Abtau-Party mit Disco auf dem Eis noch einmal richtig voll. Am Montag ging das Aufräumen und Abbauen los. Die inzwischen etwa 15 Zentimeter dicke Eisschicht — los ging es mit acht Zentimetern — wird wahrscheinlich gut zwei Wochen brauchen, bis sie abgetaut ist und das Wasser im Boden des offenen Innenraums des Konzertgartens versickert ist.

„Die Zahlen sprechen für sich. Die Eisfläche unterm Zeltdach wurde im Laufe der Jahre immer beliebter — sowohl bei Kühlungsbornern, Besuchern aus der Region und natürlich bei Übernachtungsgästen.

Dabei ist auch spürbar, dass insgesamt die Übernachtungszahlen in der Nebensaison immer stärker werden“, so Dietrich Rehpenning, einer der beiden Geschäftsführer vom „Die Möwen Veranstaltungsservice“

(DMVS). Das Unternehmen, das auch die Open-Air-Silvester-Party an der Seebrücke gastronomisch betreut, ist Betreiber der Eishalle mit fast 500 Quadratmetern Eislauf-Fläche.

Mehr als die Hälfte der Besucher waren wieder Kinder und Jugendliche. Die besonderen Angebote — Eishockey und Eisstockschießen — wurden sehr gut angenommen. Erstmals war nicht nur der Montagabend, sondern auch der Mittwochabend für die Eishockey- Spieler reserviert. „Es kam regelmäßig eine Truppe aus Satow und Umgebung“, so Eis-Meister René Kelner, der Chef des vierköpfigen Teams im Konzertgarten. „Beim Eisstockschießen konnten wir auch kräftig zulegen. Es gab fast jede Woche für die Abende drei bis vier Reservierungen. Vor allem Firmen aus der Region kamen mit ihren Leuten, um hier gemeinsam Spaß zu haben“, sagt Rehpenning. Auch Schulklassen hätten die besonderen Rabatt-Angebote angenommen und Termine an Vormittagen vereinbart, wenn die Halle — außer in den Schulferien — für den öffentlichen Betrieb geschlossen war.

Es war die vorletzte Saison des Eishallen-Provisoriums unterm Zeltdach. Um die Eisfläche herrichten zu können, müssen zuvor jedes Mal in ziemlich aufwendiger Arbeit Holzpodeste auf dem nicht ganz ebenen Boden des Konzertgartens West aufgebaut werden, über die dann die Kühlschlangen verlegt werden. Ein paar Hundert Meter weiter, im Mini-Freizeitpark, soll ab Herbst eine große Mehrzweckhalle — auch für den Eisbahnbetrieb — gebaut werden.

Rehpenning und seine Leute finden das gut. Der DMVS will sich für den Betrieb der Halle bewerben. „Dort wird die Temperatur gleichmäßiger sein und der Stromverbrauch niedriger“, sagt Rehpenning. Im Zelt wird es bei Sonnenschein schnell zu warm. Und wenn dann noch bei milden Temperaturen ein Föhnwind unter den offenen Podesten weht, tropft es heftig.

 



Lutz Werner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Unwetter: Chaos auf den Straßen

Durch Starkregen waren am Donnerstag in kurzer Zeit etliche Straßen in Rostock überflutet. Sie mussten gesperrt werden. Einige Passanten befuhren die Parkstraße mit einem Schlauchboot.