Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Retter feiern ihr Jubiläum

Graal-Müritz Retter feiern ihr Jubiläum

In Graal-Müritz gibt es die Wasserrettung der DLRG nun seit 60 Jahren

Voriger Artikel
Pilot stürzt mit Segelflugzeug ab und stirbt
Nächster Artikel
Rechnungshof kritisiert Korvetten-Kauf

Niklas Lemke (v.re.), Lennart Schultz und Julian Stark gehören zum Jugendeinsatz-Team der DLRG-Wasserrettung in Graal-Müritz.

Quelle: Foto: J. Hegermann

Graal-Müritz. Volles Haus im Wachturm der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) in Graal-Müritz: Die Wasserrettung hat hier am Sonnabend ihr 60-jähriges Bestehen im Seebad gefeiert.

Dafür herrschen die besten Voraussetzungen. Der Wind ist stark, die Wellen hoch und die rote Flagge weht. „Es sind trotzdem sieben Mann im Einsatz und bewachen aufmerksam den Strand. Aber durch das Badeverbot ist es wirklich entspannter“, sagt André Rieckhoff.

Seit zwei Jahren ist er der Vorsitzende der Wasserretter in Graal-Müritz. „Ich bin aber schon seit 1998 ein Mitglied, ich bin also mit der DLRG aufgewachsen“, erzählt Rieckhoff. „Ich bin schon stolz, das fortzuführen, was Heinrich Teichert angefangen hat.“ Teichert habe als Hauptinitiator 1957 die Wasserrettung aufgebaut, sie nach der Wende zusammengehalten und die Zusammenarbeit mit der DLRG begonnen. Zur Feier konnte er jedoch nicht kommen. „Ich würde ihn gern grüßen“, sagt Rieckhoff. Doch dafür sind viele andere der Rettungsschwimmer gekommen, die hier seit 1957 ihren Dienst absolvierten. Es gibt eine Dia-Show. Alte Fotos und Wachbücher werden herumgereicht. Alle schwelgen in Erinnerungen.

„Auf die nächsten 60 Jahre. Wir führen diese Arbeit weiter.“ Dabei habe sich einiges geändert. Waren es zu DDR-Zeiten noch neun Türme für den sechs Kilometer langen Strandabschnitt ist die Zahl nach der Wende auf drei Wachtürme gesunken. „Aber die Technik ist moderner geworden und deswegen sind wir flexibler“, erklärt der Vorsitzende der Ortsgruppe. Dann zeigen sieben Mitglieder des Jugend-Einsatzteams auch noch eine Wasserübung. Sie proben das Szenario, dass zwei Personen in Not geraten sind.

jh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Startschuss für den 1000-Meter-Lauf: Zweieinhalb Runden mussten die Jungs der Altersklasse 13 dafür um den Tannenbergsportplatz laufen.

Seit Dienstag laufen die Wettkämpfe am Tannenberg in Grevesmühlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Siegesserie der Griffins reißt gegen den Tabellenletzten

American Footballer aus Rostock unterliegen den Lübeck Cougars mit 17:35