Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Robben locken etwa 400 Zuhörer zur Kinder-Uni

Rostock Robben locken etwa 400 Zuhörer zur Kinder-Uni

Bei der Rostocker Kinder-Uni haben Mittwochnachmittag etwa 400 Kleine und Große im Hörsaal erfahren, warum Robben so große Augen haben.

Voriger Artikel
Gestohlene Fahrradteile in Wohnung gefunden
Nächster Artikel
Gestank der Rapsölmühle nervt Einwohner

Mit Hilfe einer Plüsch-Robbe und natürlich mit Bildern hat Forscherin Frederike Hanke vieles über die Meeressäuger erzählt

Quelle: Claudia Tupeit

Rostock. Bei der Rostocker Kinder-Uni am Mittwochnachmittag hat Forscherin Frederike Hanke etwa 400 kleinen und großen Zuhörern im Hörsaal erzählt, warum Robben eigentlich so große Augen haben. Daneben fanden die Kinder auch besonders spannend zu erfahren, dass nicht alle der Meeressäuger Ohren haben.

Zumindest sind nicht alle sichtbar. Außerdem hat Hanke den Nachwuchsstudenten etwas über ihre Arbeit mit den zwölf Robben in der Forschungsstation in Hohe Düne berichtet. Dort können selbst Besucher mit den Tieren schwimmen.

Claudia Tupeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Meinung OZ-Stadtteil-Umfragen Ihre Meinung ist gefragt. Jeden Monat rücken wir einen anderen Rostocker Stadtteil und seine wichtigsten Thema in den Fokus. Auf unserer Umfrage-Seite wollen wir wissen, wie Sie zu Problemen, Projekten und Plänen in Ihrer Nachbarschaft stehen.
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
OZ-Bild
Rostock bietet jungen Bands eine Bühne

Jeden ersten Samstag des Monats treten lokale Nachwuchsmusiker im Zwischenbau auf