Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Rollstuhlfahrer starten erstmals beim Warnowschwimmen

Rostock Rollstuhlfahrer starten erstmals beim Warnowschwimmen

Die Veranstalter setzen auf Inklusion. Insgesamt werden rund 200 Schwimmer erwartet.

Voriger Artikel
Straßen am Hauptbahnhof gesperrt
Nächster Artikel
Für die Blankenhäger Kirche blühen jetzt Sonnenblumen

Am Sonnabend soll die Warnow wieder brodeln.

Quelle: Hanse Schwimmverein Rostock E.v.

Rostock. Novum beim Eurawasser Warnowschwimmen: Erstmals können in diesem Jahr auch Rollstuhlfahrer starten. Die Veranstalter wollen sich damit für mehr Inklusion bei Sportevents einsetzen. Auf verschieden langen Strecken auf der Unterwarnow starten am Sonnabend rund 200 Schwimmer - Profis, Amateure und Familien. Fünf Strecken stehen zur Auswahl, von  der „Seepferdchen“-Distanz (50 Meter) bis zur 2,2-Kilometer-Route. Die Wettervorhersage deutet auf gute Bedingungen hin: weit über 20 Grad, heiter bis wolkig. Die Wassertemperatur liegt bei knapp 20 Grad.

Axel Büssem

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nimwegen

Fahnen, Musik, Konfetti: Der Vier-Tages-Marsch von Nimwegen ist gestartet. Und das zum 100. Mal. Fast 50 000 Wanderer sind am Start der „Vierdaagse“. Ihr größter Feind? Blasen.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
DCX-Bild
Bomben-Sprengungen schaffen Baufreiheit für Schiffbauhalle

Die Warnemünder Neptun Werft plant den Bau ihrer dritten Schiffbauhalle. Doch erst müssen auf dem Areal Altlasten aus dem Zweiten Weltkrieg beseitigt werden.