Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Rostocker Pflegedienst feiert Jubiläum

Rostocker Pflegedienst feiert Jubiläum

Seit 25 Jahren gibt es die Hauskrankenpflege Löhndorf / Familienunternehmen plant WG für ältere Menschen

Voriger Artikel
Kita-Gebühren: Eltern bitten Bürgerschaft um Hilfe
Nächster Artikel
Heidepflanze regelmäßig stutzen

Sigrid Löhndorf (l.) hat die Leitung des Familienbetriebes 2008 an ihre Tochter Melitta Löhndorf übergeben.

Quelle: Lina Wüstenberg

Kröpeliner-Tor-Vorstadt. Die Hauskrankenpflege Löhndorf ist nach der Wende einer der ersten Pflegedienste in Rostock gewesen. Morgen, am 1. April, ist sie auf den Tag genau seit 25 Jahren für ihre Klienten da.

1991 hat Kinderkrankenschwester Sigrid Löhndorf (72) das Familienunternehmen gegründet.„Ich war vor allem neugierig, ob alles funktionieren würde. Aber mein Ziel war es hauptsächlich, eine liebevolle Pflege rund um die Uhr anzubieten“, erzählt Sigrid Löhndorf.

30 Mitarbeiter kümmern sich um rund 280 Klienten; 23 von ihnen sind schon seit zehn Jahren für den Pflegedienst tätig. „Den Klienten ist die Beständigkeit wichtig. Sie wollen denjenigen kennen, der kommt und sich um sie sorgt“, so die Geschäftsführerin und Tochter Melitta Löhndorf (47). Das Angebot umfasst betreutes Wohnen, häusliche Krankenpflege und hauswirtschaftliche Versorgung.

Die Krankenpflege Löhndorf steht für Häuslichkeit. Die Menschen sollen so lange wie möglich zu Hause bleiben können. „Viele Klienten genießen es, dass sie ihre eigenen vier Wände haben“, sagt Melitta Löhndorf. Sie hat die Leitung des Pflegedienstes 2008 von ihrer Mutter übernommen. „Man muss für diesen Beruf geboren sein. Ich bewundere die Leute und auch meine Mutter, die hier in der Pflege arbeiten“, sagt Melitta Löhndorf. Sie meint auch, dass die Menschen viel zurückgeben. Es sei das Schönste, wenn sie einfach Danke sagen. „Der Bürokratismus macht die Arbeit jedoch nicht leichter.

Früher hatte man einfach mehr Zeit, heute muss alles im Minutentakt passieren“, so die 47-Jährige.

Sie hatte vor der Übernahme des Familienbetriebes Angst: „Heute bin ich froh, selbstständig zu sein. Es ist immer wieder spannend.“ Melitta Löhndorf plant für die Zukunft eine WG für ältere Menschen.

„Ich bin meiner Tochter sehr dankbar, dass sie den Betrieb so erfolgreich weiterführt“, erzählt Sigrid Löhndorf.

Von Lina Wüstenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Heringsdorf

Vor 25 Jahren eröffneten Angelika und Frank Mellenthin ihren ersten Laden / Heute beschäftigen sie in drei Geschäften zehn Insulaner

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Gestatten: Alma – das Jubiläumsmaskottchen der Uni

Seit dem letzten Jahr flattert eine blaue Eule, das Jubiläumsmaskottchen, durch die Universität. Da die Eule eine Frohnatur ist und jedem zuzwinkert, hatte sie bereits den Spitznamen „Plinkuul“.