Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Rostocker Rotznasen feiern ihren 10. Geburtstag

Stadtmitte Rostocker Rotznasen feiern ihren 10. Geburtstag

Ständig wechselnde Gäste begleiteten die Klinikclowns bei ihren Rundfahrten durch Rostocks Innenstadt

Voriger Artikel
OZ-TV Freitag: Tausende von Telefon-Abzocke betroffen
Nächster Artikel
Wasserrettungsgruppen aus MV üben in Hohe Düne

Die Bahn-Geburtstagsfahrten brachten Rostocker und Rotznasen zusammen. „Flitze“ und die anderen sagen Danke.

Quelle: Foto: Jürgen Falkenberg

Stadtmitte. Mit bunten Ballons geschmückt hielt der historische Sonderwagen 704 der Straßenbahn bei seinen gestrigen Innenstadtrundfahrten an jeder Haltestelle. In ihrer Clownskleidung und mit roten Nasen im Gesicht gaben „Pauline“ (Friederike Petersen) und „Kiki“ (Kerstin Daum) Auskunft, während „Lolle“ (Andreas Gottschalk) singend und Banjo spielend für Unterhaltung sorgte.

Viele Fahrgäste folgten der freundlichen Einladung zur Mitfahrt in dem auffälligen Wagen, zu Kaffee und zu Streuselschnecke. Es waren die Rostocker Rotznasen, die auf die besondere Art auf ihren zehnten Geburtstag aufmerksam machten und ein Dankeschön an die Rostocker sendeten.

Die Rotznasen sind Klinikclowns, die kranken Menschen Freude spenden und von ihren Leiden ablenken möchten. „Kiki“ und „Flitze“ (Tanja Streller) gründeten vor zehn Jahren den Verein „Rostocker Rotznasen, Klinik-Clowns im Einsatz“. Regelmäßig brachten sie Freude ans Kinderkrankenbett. „Wir sind heute zu acht. Seit wir 2015 durch die Aktion der OZ „Helfen bringt Freude“ eine große finanzielle Hilfe bekamen, konnten wir unseren Tätigkeitsbereich erweitern“, sagt Steffi Ruddat, seit 2014 als Koordinatorin dabei und selbst angehender Clown. „Nach einem Workshop in Loitz mit einem italienischen Clown erhielt ich meine rote Nase, einen Namen suche ich noch“, sagt sie.

Die Clowns sind im Monat mehr als 20 Mal im Einsatz. Als Duo geht es in die Krankenhäuser und Pflegeheime des Landes. Einsätze in Seniorenheimen in Groß Klein und Lütten Klein gehören dazu.

„Henriette-Emaille“ (Marieke Bohne) sagt: „Mit der roten Nase wird die Wahrnehmung anders. Ich bin dann ernst und heiter, auch tollpatschig“. Sie liebt die Arbeit mit Kindern. Seit zwei Jahren besucht sie als Clown regelmäßig auf dem Michaelshof Schüler mit Behinderungen. „Es ist eine schöne Aufgabe.“

Student Philipp Harm (19) und Irmtraut Kasdorf wurden erst durch die Straßenbahn-Aktion auf die Klinikclowns aufmerksam: „Ich kenne bisher die Rotznasen nicht“. Die große Feier zum Geburtstag ist am Sonnabend, dem 14. Oktober ab 17.30 Uhr im Stadtteil- und Begegnungszentrum Südtstadt/Biestow „Pumpe“. Alle Freunde und Förderer sind zum Start ins zweite Jahrzehnt eingeladen.

Jürgen Falkenberg

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bluttat in Las Vegas
Fassungslosigkeit: Der 64 Jahre alte Schütze hatte den Ermittlern zufolge mit einer automatischen Waffe in das Publikum eines Konzertes gefeuert.

Die Bluttat von Las Vegas gehört zu den entsetzlichsten Massenmorden, die die USA je erlebt haben. Erschwinglichkeit und Menschenmassen machen die Stadt zu einem der verwundbarsten weichen Ziele der Welt. Wird hier jetzt alles anders werden?

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Ausschuss: Geld für neues Theater suchen

Oberbürgermeister soll Plan für Finanzierung des Neubaus vorlegen / Kulturpolitiker stellen Antrag