Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Rostocker entwickeln Zukunftsauto

Stadtmitte Rostocker entwickeln Zukunftsauto

Studenten überzeugen bei Wettbewerb in London und sichern sich 5000 Euro

Voriger Artikel
Neuer Radweg soll für Sicherheit sorgen
Nächster Artikel
Ballonfahrer kommen in den Adelsstand

Tobias Borowitz (v. l.), Mathias Niendorf, Erik Zitterbart arbeiten am Fahrzeug.

Quelle: Universität Rostock

Stadtmitte. Das Team Hanseatic Efficiency der Universität Rostock hat die Hanse- und Universitätsstadt beim diesjährigen „Shell Eco-Marathon“ in London präsentiert. Mit hochgerechnet 750,1 Kilometer pro Liter belegte die Mannschaft einen hervorragenden 8. Platz von 52 Teams in der Kategorie Prototyp Benzin in der europäischen Rangliste und sogar Platz eins in der deutschen Rangliste.

Das Team Hanseatic Efficiency der Universität Rostock nahm dieses Jahr erneut mit einem in Eigenregie entwickelten Fahrzeug am Energieeffizienz-Wettbewerb teil. Durch den Erfolg winken dem Team 5000 Euro für die weitere Entwicklungsarbeit. Dies hatte zuvor Bildungsminister Mathias Brodkorb (SPD) im Falle einer Platzierung im oberen Drittel zugesagt. „Unser eigentliches Ziel, erstmalig 1000 Kilometer zurückzulegen, haben wir nicht ganz erreicht“, räumte Teamleiter Tillmann März ein.

Jedes Jahr lädt der Mineralölkonzern Shell Schüler und Studenten aus aller Welt ein, am Eco-Marathon, dem weltweit größten Energieeffizienzwettbewerb, teilzunehmen. Hier konstruieren und fahren junge Nachwuchswissenschaftler und Studenten aus aller Welt ein Fahrzeug, das mit möglichst wenig Kraftstoff eine möglichst lange Strecke zurücklegen soll.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Der umstrittene Verkauf von Kaiser‘s Tengelmann an Edeka stockt. Die Tarifpartner aber schaffen erste Fakten. Unterdessen gibt es neue Vorwürfe gegen Wirtschaftsminister Gabriel.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Werft setzt auf Spitzentechnik

Neptun-Werft behauptet sich mit innovativen Antrieben / Aida ist Pionier-Kunde