Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sanierungsarbeiten: Wieder Vollsperrung im Tannenweg

Rostock Sanierungsarbeiten: Wieder Vollsperrung im Tannenweg

Weil die Stadt Rostock und Eurawasser das Trink- und Abwassernetz sanieren lassen, ist der Tannenweg erneut abschnittweise voll gesperrt.

Voriger Artikel
Kreuzfahrer zahlte keinen Unterhalt
Nächster Artikel
Polizist verhilft traumatisierten Kindern zu tollen Ferien

Eurawasser-Bauleiter Helmut Gust auf der Baustelle im Tannenweg: Auch für den zweiten Bauabschnitt ist die Straße gesperrt.

Quelle: Eurawasser

Rostock. Gestern haben die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt im Rostocker Tannenweg begonnen. Zwischen dem Röhrenhändler „MeckRohr“ und dem Haubentaucherweg werden bis Mitte 2017 die Straße sowie Trink-, Schmutz und Regenwassernetz saniert. Die Straße wird dafür erneut abschnittweise voll gesperrt.

Philip Schülermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gartenstadt/Groß Schwaß
Eurawasser-Bauleiter Helmut Gust auf der Baustelle im Tannenweg: Auch für den zweiten Bauabschnitt ist die Straße gesperrt.

Eurawasser und Stadt erneuern Trink- und Abwassernetz sowie Straße / Zweiter Bauabschnitt in einem Jahr fertig

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
OZ-Bild
Per Mausklick ins Ribnitzer Rathaus

Stadtverwaltung setzt auf elektronische Kommunikation mit Bürgern