Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Sanitzer Schüler ehren Luther

Sanitz Sanitzer Schüler ehren Luther

Musical, Chorgesang und Plakatschau würdigen Reformator

Voriger Artikel
Aus dem Archiv: Bewegendes Interview mit Gudrun Greipel
Nächster Artikel
Straßenbahn prallt gegen Kleinwagen: Vier Verletzte

Kindergarten- und Schulkinder gestalteten das Luther-Musical.

Quelle: Foto: Jürgen Falkenberg

Sanitz. Mit drei kräftigen Hammerschlägen auf die Holztafel mit der Inschrift „Allein aus Glauben“ gab Luther, von Simon verkörpert, den Auftakt zum Martin-Luther-Musical in der Sanitzer Kirche. 20 Kinder aus den Sanitzer Kitas „Siebenbuche“ und „Sternenkinder“, Schüler der Klassen 1 bis 6 aus Sanitz und der Carbäkschule stellten am vergangenen Freitag in der Sanitzer Kirche Episoden aus Luthers Leben nach. Simon war im Kreis der Darsteller und des Chores ein überzeugender Martin-Luther-Darsteller.

Das Martin-Luther-Projekt riefen Anke Meißler, Religionslehrerin am Gymnasium Sanitz, und Marika Klingenberg-Klemke, Kirchengemeindepädagogin, bereits im letzten Schuljahr mit der Kirchengemeinde und den Schulen ins Leben. Marika Klingenberg-Klemke schuf das Musical und studierte es mit den Kindern ein.

Ein zweiter Teil des Projektes, das sich mit Luthers Leben, Wirken und den Auswirkungen bis heute beschäftigte, entstand im Gymnasium Sanitz. Sechs Schülerinnen der Klasse 9, die das Wahlpflichtfach Religion gewählt hatten, gestalteten Plakate. „Wir haben im Juni bereits damit begonnen. Es ist sehr viel Stoff. Wir konnten unsere Ideen gut mit einbringen“, sagt Greta Severin. Gemeinsam mit Wencke Fiegenbaum, Svenja Spee, Marleen Kaiser, Liv-Greta Koch und Vanessa Nitz wurde recherchiert und gestaltet. Die Plakate füllten die Wände des Gemeindezentrums der evangelischen Kirchengemeinde.

Ergänzt wurde die Plakatschau durch Arbeiten der Kinder aus den Kitas, den Horten und den Schulen.

Jürgen Falkenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Pruchten
Pruchten stemmt sich gegen das Darßbahn-Projekt. Bürgermeister Andreas Wieneke neben einem im Dorf angebrachten Transparent.

Pruchten befürchtet Kostenexplosion und Verkehrskollaps. Die Gemeinde fordert Elektrobus statt Diesellok und ein Verkehrskonzept. Bürgermeister Andreas Wieneke (SPD) im Interview.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sicherheitsforum: Mit Tipps und Tricks zum guten Gefühl

Rund 40 Besucher beim Forum / Bester Tipp: Anwesenheit simulieren