Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Satteldiebe schlagen wieder im Landkreis zu

RETSCHOW Satteldiebe schlagen wieder im Landkreis zu

Satteldiebe haben erneut im Landkreis Rostock zugeschlagen: Wie die Polizei mitteilt, brachen die Täter in der Nacht zu Dienstag gleich mehrere Tore zur Stallanlage in Stülow (Gemeinde Retschow) auf.

Retschow. Satteldiebe haben erneut im Landkreis Rostock zugeschlagen: Wie die Polizei mitteilt, brachen die Täter in der Nacht zu Dienstag gleich mehrere Tore zur Stallanlage in Stülow (Gemeinde Retschow) auf. So hatten sie Zutritt zur Sattelkammer, wo sie nach derzeitigem Stand etwa zehn Sättel der Eigentümer aus den Schränken entwendeten. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 30000 Euro.

Ermittler der Kriminalpolizei Bad Doberan waren zur Tatortuntersuchung in Stülow. Die weiteren Ermittlungen werden zentral bei der Kriminalpolizei in Bützow geführt, die damit bereits den fünften gleichartigen Fall zu verzeichnen hat. Seit Anfang August waren Reitanlagen in Dummerstorf, Reez, Schwaan und Passin betroffen. Mehr als 40 Sättel wurden hier bereits entwendet. Der entstandene Schaden beläuft sich auf insgesamt rund 100000 Euro.

Die Ermittlungen gestalten sich gegenwärtig schwierig, teilt die Polizei weiter mit. Allerdings stehen noch einige Ergebnisse der Spurenauswertung aus. Darüber hinaus setzen die Ermittler auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Wer Hinweise zum Geschehen in der Nacht im Bereich der Reitanlage in der Dorfstraße in Stülow geben kann oder ein größeres Fahrzeug im dortigen Umfeld beobachtet hat, wird gebeten, die Polizei in Bützow, ☎ 038461/ 4240, oder jede andere Polizeidienststelle zu informieren.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Der Band-Leader kommt mit seinen Musikern in die Hansestadt – und wird eine Hommage an Udo Jürgens spielen / Zu Hause kümmert er sich um Vögel – auch aus Rostock

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Werft setzt auf Spitzentechnik

Neptun-Werft behauptet sich mit innovativen Antrieben / Aida ist Pionier-Kunde