Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Schal für Kirche nimmt Gestalt an

GRAAL–MÜRITZ Schal für Kirche nimmt Gestalt an

Fast 100 Meter lang soll er werden / Das überdimensionale Objekt soll Wärme und Ruhe ausstrahlen

Voriger Artikel
Noch keine Nachfolge: Rostock sucht einen neuen Hafenvogt
Nächster Artikel
MV Werften suchen dringend Mitarbeiter

Rolf Reuter von der Kunstkiste Willershagen zeigt die bisherige Ausbeute: Eine Länge von 100 Metern soll der Schal erreichen.

Quelle: Mathias Otto

Graal-Müritz. Ideen, damit das kulturelle Interesse im Ort gesteigert wird, hat der Künstler Rolf Reuter (53) zuhauf. Mit seinem neuen Projekt kommt auch die soziale Komponente hinzu. Er ruft nun Einwohner auf, einen Schal zu stricken, der später um die Lukaskirche gelegt werden soll. „Für die Graal-Müritzer Kirche, die Ruhe und Wohlgefühl ausstrahlt, ist es uns ein Bedürfnis ein Zeichen der Wärme in Form eines gemeinsamen Schals ins Leben zu rufen“, sagt er.

Jeder kann sich beteiligen und auch einen Teil zum über- dimensionalen Schal beitragen.“Rolf Reuter (45),

Künstler

„Wir möchten, dass die Leute nicht nur sitzen, sondern sie auch geistig gefördert werden. Ich wünsche mir, dass das Angebot in Graal-Müritz sowie Ribnitz-Damgarten gut angenommen wird“, sagt Frank Strehlau (45), Mitinitiator vom gleichnamigen Pflegeteam aus Graal-Müritz.

Reuter ist sich sicher, dass das Ziel auch bald erreicht wird. Auch, obwohl fast 100 Meter gestrickt werden müssen. Kurz nachdem das Schal-Projekt im Spätsommer gestartet ist, haben sich viele Freiwillige gefunden, die sich daran beteiligen wollten. So auch die Rentnerin Inge Doege. „Die Idee mit dem Schal ist hervorragend. Als ich davon hörte, habe ich sofort losgelegt. Ich wollte unbedingt Teil dieser Aktion sein“, sagt sie. Vor allem das Plaudern mit anderen Omis bereite ihr große Freude. „Wir sind mittlerweile eine kleine Gruppe, die gemeinsam diesem Hobby nachgehen, und wir können uns dabei austauschen“, schildert Inge Doege.

Schon allein durch ihren Einsatz sind die Initiatoren Rolf Reuter und Frank Strehlau einen großen Schritt vorangekommen. Zwölf Meter hat die Rentnerin schon geschafft. „Die Spitzenreiterin liegt bei fast 30 Metern“, zeigt sich Reuter stolz.

Nächste Woche sollen mit der Graal-Müritzer Kirchgemeinde die letzten organisatorischen Dinge geklärt werden. Und er ist sich sicher, dass auch kurz danach der bunte Schal fertig ist. Selbst einen Namen soll er bekommen: „Wohlfühlschal Brahmi“. Der Name, der von dem Wegerichgewächs stammt, gilt umgangssprachlich als „Gedächtnispflanze“ und stehe deshalb dem Kirchenschal Pate. „Gedächtnis deshalb, weil sich diese Aktion ständig wiederholt und somit in Erinnerung bleiben soll“, teilt der Künstler mit. In den ersten Tagen eines neuen Jahres möchte er die „Brahmiwoche“ ins Leben rufen.

Begonnen werden soll damit schon 2017.

Dass diese Aktion Begeisterung in der Bevölkerung auslöst, kann man in Ribnitz-Damgarten sehen. Hier sitzen fleißige Frauen jeden Tag im „Wohlfühlhaus“ und stricken. Hier gilt es sogar 180 Meter zu schaffen. Damit die Vorhaben in beiden Orten auch zu schaffen sind, hoffen Reuter und Strehlau auf weitere fleißige Stricker und Strickerinnen. Und ganz egal ob Anfänger oder Profi: „Jeder kann sich beteiligen und auch einen Teil zum überdimensionalen Schal beitragen.“ Jeden Freitag kann in den Räumen des Graal-Müritzer Pflegeteams und bei einer Tasse Tee gestrickt werden. Auf diesem Weg sucht der Künstler noch Einwohner, die für die Kirchenschal-Aktion Wolle spenden. „Die nehmen wir dankend entgegen“, so Reuter.

Pflegeteam Frank Strehlau kooperiert mit der Kunstkiste Willershagen

Seit dem 19. Juli existiert zwischen dem Pflegeteam Frank Strehlau und Rolf Reuter von der Kunstkiste Willershagen eine Kooperationsvereinbarung. Das Ziel ist es, nicht nur den Körper, sondern auch den Geist der Betroffenen zu pflegen. Es soll Anregungen bringen für ein angenehmes Leben, trotz Einschränkungen. Das Angebot soll sich nicht nur an die Patienten in Graal-Müritz und Ribnitz-Damgarten richten, sondern an alle Interessierten. Die größte Aktion ist ein gestrickter Schal, der um die Graal-Müritzer Kirche gelegt werden soll.

Mathias Otto

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen/Greifswald

Zum Reformationstag gibt es in Vorpommern neue Altarbibeln. Aber was war eigentlich falsch an den alten?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Wildwest auf der Warnow“

Nach „Stettin“-Unglück: Skipper fordern strengere Verkehrsregeln für die Hanse Sail