Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Schicke Maschinen glänzen im Stadthafen

Stadtmitte Schicke Maschinen glänzen im Stadthafen

Zu den 2. Motorradtagen wird es geführte Touren auf Motorrädern geben, Live-Musik, Gegrilltes und Zubehör für die Maschinen

Voriger Artikel
Polizei rätselt: 60 Einkaufswagen in Evershagen verschwunden
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Ulrike Nehls, Marketingchefin bei Harley Davidson Rostock, auf ihrer derzeitigen Lieblingsmaschine, der „Softail Slim S“.

Quelle: Claudia Tupeit

Stadtmitte. Die großen glänzenden Maschinen auf zwei bulligen Rädern machen schon optisch viel her. Und auf ihnen durch die Straßen zu kurven, ist der Traum vieler. Am Wochenende darf der Traum angefasst und auch mit auf Tour genommen werden. Die 2. Rostocker Motorradtage stehen an. Im Stadthafen werden sich Harleys und Suzukis aneinanderreihen, auch ein vierrädriger Roller ist zu Gast.

2. Rostocker Motorradtage:

Im Stadthafen warten Harleys und Suzukis auf Besucher sowie ein Vierradroller. Es gibt geführte Touren und Live-Musik. Wann? Sonnabend 10-22 Uhr, Sonntag 10-15 Uhr.

In Kooperation mit Mey’s Motorradshop aus der Friedrichstraße veranstaltet das Rostocker Harley- Davidson-Geschäft die zwei Tage voll Fahrvergnügen. „Wir sind also kein spezielles Harley-Event“, betont Ulrike Nehls, Marketingchefin bei Harley. Es solle vielmehr darum gehen, eine Bandbreite zu zeigen, was eben aktuell neu auf dem Markt ist. „Und natürlich sind einige Motorräder nicht nur zum Anfassen da“, verspricht Nehls. Es werde geführte Touren geben, die etwa 20 bis 25 Minuten lang sein werden. Nun muss aber keiner für den Kurztrip mit Lederkluft zum Stadthafen marschieren. „Wir kleiden Mitfahrer ein“, sagt Nehls.

Immer zur vollen Stunde geht es los mit Harleys, zur halben Stunde starten die Exemplare von Gernot Mey. Auch der „Quadro 4“, ein Vierradroller aus dem Hause „Mighty Wheelerz“ aus Rostock darf Probe gefahren werden. Dieses Modell hat beides in einem: Fahrstabilität eines Autos und das Fahrgefühl eines Motorrads.

Die Motorradtage sollen aber nicht nur alte Hasen an die Kaikante locken. „Wir wollen auch Interesse wecken, mal auf so einer Maschine zu sitzen und sie womöglich auch zu fahren“, sagt sie. Wer einen Motorradführerschein vorweisen kann und einen Ausweis mit dabeihat, für den steht dem zweirädrigen Abenteuer nichts im Wege. Und wer hungrig wieder vom Motorrad absteigt, den erwartet Koch Carsten Loll (Carlo 615), selbst Harley-Fan, an seinem Grill. „Es wird auch alkoholfreies Bier geben“, fügt Ulrike Nehls hinzu.

Auf der Bühne spielt Peter und der Wüst am Sonnabend ab 16 Uhr live. Es wird ein Kinderprogramm geben und auch der ADAC wird mit einem Pkw-Überschlagssimulator dabei sein. „Und am Abend lassen die Fahrer oder die, die es noch werden wollen, das Erlebte einfach gemütlich am Wasser ausklingen“, schlägt Nehls vor.

Claudia Tupeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Rambazamba und ein Hauch von Rio

Großes Sommerspektakel: Gut 900 Teilnehmer aus rund 30 Clubs und Vereinen verwandelten das Ostseebad Kühlungsborn an diesem Wochenende in eine Karnevals-Hochburg.