Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Schlepper „Wega“ öffnet für Besucher

Rostock Schlepper „Wega“ öffnet für Besucher

Weil die „Petersdorf“ für den Besucherandrang zu klein ist, hat sich der Verein „Technische Flotte Rostock“ ein neues Schiff für den Stadthafen gekauft. Am Sonnabend ist ein Empfang geplant.

Voriger Artikel
Buchautor berichtet aus Leben in der Wildnis
Nächster Artikel
Reinheitsgebot für Krebsmedikamente

Am Stadthafen zu einer kleine maritimen Meile aufgereit: Die „Wega“, die „Petersdorf“, die „Stephan Jantzen“ und dahinter ein Traditionssegler. Der Verein „Technische Flotte Rostock“ hat die „Wega“ erstanden, weil der Besucherandrang für die kleine „Petersdorf“ zu groß war.

Quelle: Jürgen Falkenberg

Rostock. Zu Füßen des Eisbrechers „Stephan Jantzen“ liegt der kleine Schlepper „Petersdorf“. Dahinter hat seit dem 30. September der Schlepper „Wega“ festgemacht. Die „Wega“ ist das neue Schiff des Vereins „Technische Flotte Rostock“. Ob und wie lange die „Stephan Jantzen“ und die „Petersdorf“ noch im Stadthafen liegen werden, ist jedoch offen.

Michael Egelkraut, Vorsitzender des Vereins „Technische Flotte Rostock“, erklärt, warum der Verein ein neues Schiff kaufte. „Wir waren froh, dass wir nach dem Verlassen der ,Stephan Jantzen’ die ,Petersdorf’ kaufen konnten. Es zeigte sich bald, dass bei dem regen Interesse der Besucher für Besichtigungen und Ausfahrten das Schiff zu klein ist.“ So kam es zum Tausch „Wega“ gegen „Petersdorf“ mit Wertausgleich, der vom Rostocker Verein alleine getragen wurde. „Es ist alles notariell geregelt“, sagt Egelkraut.

Am Sonnabend, dem 15. Oktober, gibt es einen Empfang für Vertreter der Stadt und aus Betrieben. Die „Wega“ wird künftig an sieben Tagen in der Woche „Open Ship“ sein. Vereinsmitglieder erzählen Gästen etwas zum Schiff und seiner Historie.

Jürgen Falkenberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin/Rostock
Traditionssegler bei der Hanse Sail.

Das Bundesverkehrsministerium hat eine neue Sicherheitsrichtlinie vorgelegt, die den Erhalt der meisten historischen Segel-, Dampf- und Motorschiffe gefährdet.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
800 JAHRE ROSTOCK – DER OZ-FORTSETZUNGSROMAN

800 Jahre Rostock - zu diesem besonderen Anlass erscheint im Verlag Redieck & Schade ein ganz besonderes Buch: „Schorler. Ein Rostock-Roman“ von Hanns Rainer Perten und Gerda Strehlow.